alle  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Flaschenpost

Kleinau, Jens Peter

Wer den Krieg angefangen hat? Wer weiß das schon, in den Brainsofts hieß es, daß ein Streit mit den Kliroth der Auslöser war. Aber Lius, der mit Sirka befreundet ist, hält das für Schwachsinn und glaubt, daß die Menschen selber schuld waren, da die Föderation zu viel von ihren Kolonien gefordert hatte, weshalb sie rebellierten und Allianzen mit anderen Völkern eingingen. Sammy glaubt an die Illuminaten, was denn sonst, die sind ihrer Meinung an allem Schuld.

Die Erde wurde vom Krieg nie direkt getroffen. Meines Wissens hat es überhaupt kein einziges feindliches Schiff in das Innere unseres Sonnessystems geschafft. Das war auch gar nicht nötig. Wir hatten die Erde sowieso schon selber erledigt bevor der Krieg angefangen hatte. Der Krieg gab dem Planeten dann den Rest.

Die Rohstoffe auf der Erde waren schon vor dem Krieg aufgebraucht, doch das war nicht schlimm. Der interstellare Handel florierte wie nie zuvor und die Multis bauten ihre MegaCities über die großen alten Städte. Es war die Zeit des Aufbruchs und der Mining Companies, ein Prioniergeist beflügelte die Menschheit. Überall wurden automatische oder halbautomatische Minen in die Asteroiden zwischen Mars und Jupiter gebaut und die Laserbohrer zerissen das Gestein auf der Suche nach dem begehrten Uran.

Wenn ich wirklich in die Vergangenheit gehackt habe, dann wird es Euch wundern, daß Uran in unserem Jahrhundert so furchtbar begehrt ist. Aber das ist leicht erklärt. Nachdem Uran oder andere radioaktive Elemente nicht mehr für die Energiegewinnung benötigt wurde, hat die Menschheit die Reste ihrer Kernstäbe ins Weltall auf Nimmerwiedersehen gejagt. Das war reichlich blöd, denn wie es sich herausstellte, ist Reisen durch den Sub- oder Hyperraum nur mit extrem angereicherten Uran möglich. In der Theorie hat das irgendwas mit einer ultraschnellen Kernschmelze zu tun, die den Raum aufreißt. Wie das genau funktioniert, weiß ich auch nicht, allerdings könnte ich Euch ein Stückchen Brainsoft aufspielen, wo es genau erklärt wird. Sammy ist jedoch dagegen, er meint, wenn ich die zu viele Informationen in die Vergangenheit schicke, dann würde sich unsere Gegenwart, also eure Zukunft ändern und wir würden uns sofort in Luft auflösen oder noch weniger. Unsere Gegenwart ändern halte ich für eine gute Idee, aber ich hänge sehr an meinem Leben, so beschissen es auch sein mag.

Seite(n): 1 (2) 3 4

 

Infos

 

Titel: Flaschenpost
Autor(In): Kleinau, Jens Peter

Email:x-zine@gmx.de
Veröffentlicht: X-Zine (01.01.2000)

 

Links

 

Kurzgeschichte(n):
Angriff des Schlorgs
Die Vitrine
Wilde Tiere (1) - Der Tod

YARG - Das Rollenspiel
X-Zine Anduin #2
Szenarienband #1
Szenarienband #2

Navigation
Zurück
Druckerversion