Online Rezensionen->alle->Ausgesetzt  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Ausgesetzt

Nichol, James W.

Rezension von Lina

Als Walker Devereaux mit drei Jahren von seiner Mutter am Straßenrand ausgesetzt wird, flüstert sie ihm noch zu: „Halt dich gut an dem Zaun fest!“. Danach verschwindet sie spurlos.
16 Jahre später weiß Walker immer noch nicht wer er eigentlich ist. Das einzige was ihm blieb ist ein vergilbtes Foto von zwei Mädchen und ein Brief der in seiner Jackentasche gefunden wurde. Auf den Ämtern bestreitet man irgendetwas Näheres über ihn zu wissen. Mit 19 will er nun dem Rätsel seiner Vergangenheit auf die Spur kommen. Seine Nachforschungen durch den Brief verschlagen ihn nach Toronto. Dort nimmt er sich zunächst eine kleine Wohnung und sucht sich bei einem Taxiunternehmen einen Job. Dort trifft er auch auf die gehbehinderte Krista die ihn nicht nur mehr als sympathisch findet, sondern auch bereit ist, mit ihm gemeinsam das Rätsel seiner Familie zu lösen.
Schon bald merkt Walker, dass es anscheinend unerwünscht ist, dass er in seiner Vergangenheit sucht. In seiner Wohnung wird eingebrochen, das Bild und der Brief gestohlen. Auch findet er irgendwann seine Katze tot auf dem Autositz, so dass er um seines und um Kristas Leben zu bangen beginnt. Aber die Neugierde ist größer, und so wird er immer tiefer in den Sumpf der Lügen und Intrigen seiner Vergangenheit hineingezerrt und kreuzt am Ende den Weg eines mörderischen Psychopathen.


AUSGESETZT...
Ist ein Buch welches durch seinen Klappentext bereits meine Neugier entfachte. Ich fand die Idee der Geschichte so spannend, dass ich, bevor ich anfing zu lesen, schon wissen wollte wie es ausgeht. Ein wenig Skeptik bleibt, denn AUSGESETZT ist ein Debütroman und in denen findet man erfahrungsgemäß oft einige Schwachstellen.

Aber mit diesem Verdacht sollte ich mich gewaltig täuschen. AUSGESETZT ist natürlich ein Psychothriller in dem es um einen psychopathischen Killer geht. Aber insgesamt ist er, im Gegensatz zu sehr vielen anderen, nicht nach Schema F aufgebaut, sondern legt insgesamt mehr wert auf Story und Spannung als auf wildes abschlachten.
Die Lebensgeschichte von Walker berührte mich während des Lesens geradezu, sein Wille und den Drang das Geheimnis um seine Mutter zu lüften ist so nachvollziehbar, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Zwischendrin gibt es immer wieder Episoden die 20 und mehr Jahre zurückliegen und von einem Bobby erzählen. Bobby ist schon als Kind irgendwie anders. Er züchtet im Keller Mäuse und befriedigt sich geradezu an der Macht die er über sie hat. Dies setzt sich in der Schule fort, wo er dann auch irgendwann feststellt das er sexuelle Erregnung verspürt wenn er andere (und nicht nur Mäuse) quält.
Diese zwei Geschichten laufen parallel aufeinander zu. Stückchen um Stückchen komme ich als Leser dem eigentlichen Rätsel auf die Spur. Die Kunst dies aber nur Häppchen für Häppchen preiszugeben beherrscht der Autor , trotz Debütroman , perfekt.
Die Geschichte ist nicht nur originell und hervorragend umgesetzt sondern auch einfühlsam und vor allem logisch. An keiner Stelle wirkt etwas an den Haaren herbeigezogen, an keiner Stelle wirkt etwas aufgesetzt oder gar übertrieben.
Natürlich sollte aber niemand großartige Literatur erwarten, denn die Schreibweise und Aufbau ist simpel und einfach gestrickt. Ein Unterhaltungs- Psychothriller, mehr nicht.


LETZTENDLICH...
Ein Psychothriller der es in sich hat. James W. Nichols braucht sich keinesfalls hinter einer Tess Gerritsen oder einer Karin Slaughter verstecken .Ein durchweg spannendes Buch, das leicht zu lesen ist und vor allem gut unterhält.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0923 Querverweise:0.0501 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1444

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Fesselnd)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Mehr von James W. Nichol:

Weitere Kritiken dazu von
von Karl-Georg Müller

Infos Knaur:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Knaur, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Kanada, Toronto

Zeit:

Um 2000

Autor:

Nichol, James W.

Verlag:

Knaur, München

Erschienen:

Jun. 2005

Kritiker:

Lina

ISBN:

3-426-62828-7

ISBN(13):

978-3-4266-282-7

EAN:

9783426628287

Typ:

Taschenbuch

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an