Online Rezensionen->alle->In den Dschungeln Meridianas  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

In den Dschungeln Meridianas

Evers, Momo; Gleichmann, Timo; Klappert, Lars; Noeth, Martina; Raddatz, Jörg; Reinke, Niklas; Ribbeck, Stephanie

Rezension von Cronn
Aus der Reihe "Schwarze Auge"

Seit zwanzig Jahren schon werden deutsche Rollenspieler von den Abenteuern in Aventurien fasziniert. Eine Erfolgsstory sondersgleichen. Als sich 1984 die Firma Schmidt-Spiele des damals in Deutschland noch weitgehend unbekannten Freizeitvergnügens Rollenspiel annahm und ein eigenes System namens „Das Schwarze Auge“ erfand, dachten die wenigsten daran, dass gerade dieses Rollenspiel sich zu einem wahren Dauerbrenner entwickeln würde. Im Jahr 2004 feiert man das 20jährige Jubiläum und was wäre besser geeignet, um DSA hochleben zu lassen, als das Publizieren von überarbeiteten Regionalspielhilfen, in denen die Länder von Aventurien im Detail vorgestellt werden.

Als ersten Band dieser Spielhilfen veröffentlicht FANPRO, die sich seit einiger Zeit in hervorragender Weise um das DSA Franchise kümmern, den Band „In den Dschungeln Meridianas“.

Das Regelwerk ist grob unterteilt in 18 Bereiche, welche das gesamte Spektrum dieses Landstrichs umfassen. Hierbei gehen die Autoren auf alle Bereiche des Lebens, der Geographie und der Historie von Meridiana ein und lassen dabei dennoch dem Spielleiter genügend Freiraum für eigene Kreationen, indem sie bewusst Leerstellen lassen.

Im ersten Kapitel erhält man einen Überblick über die Geographie Meridianas, sowie eine kurze Einführung in das Mosaik der vielen Völker des Landstriches. Dann wird auf den Regenwald mit seinen Pflanzen, der Tierwelt und das Reisen im Dschungel ganz allgemein eingegangen. Die Geschichte des Südens steht im nächsten Bereich im Mittelpunkt. Sehr informativ und dennoch lebendig wird hier die Historie Meridianas dem Leser näher gebracht.

Sodann wird „Al’Anfa“, die große Stadt und ihr Imperium, vorgestellt. Den Autoren gelingt hierbei ein buntes Bild des kulturellen Lebens darzustellen, wobei nahezu alle Lebensbereich vorgestellt werden.

Weiter geht es mit den Städten des Südens, wie beispielsweise Brabak oder Ghurenia. Diese Städtebeschreibungen sind ein wenig knapper gehalten als die von „Al’Anfa“, sind aber dennoch ausreichend. Auch die Inseln des Südens werden nicht vergessen. Ihnen widmet sich ein eigenes Unterkapitel.

Naheliegend ist es, dass auf die Inselbeschreibungen ein Kapitel über Piraterie folgt. Das Leben an Bord eines Piratenschiffes wird ebenso erwähnt, wie die einzelnen Piratenarten vorgestellt werden.

Sodann geht es zu den Waldmenschen und Utulus. Dieser Bereich ist wiederum sehr detailliert und ausführlich beschrieben. „Recht und Sprache“ ist ebenso vorhanden, wie „Kulturelle Gemeinsamkeiten und Eigenheiten“. Insgesamt konnte dieser Bereich besonders gefallen, da hier eine Landschaft an Völkern in breiter Perspektive gezeigt werden, mit allen Unterschieden in ihrer Gemeinsamkeit.

Berühmte oder berüchtigte Charaktere werden im Kapitel „Persönlichkeiten“ besprochen. Hierzu gehören sowohl Honorationen aus den Reichen, wie auch gefürchtete Piraten. Sehr informativ und spannend!

Extrem spannend zu lesen ist auch der Bereich „Mysteria et Arcana“. Was sich geheimnisvoll anhört, wird beim Schmökern als besonders eindrucksvoll empfunden. Vermächtnisse der Echsen aus der Vergangenheit werden beschrieben, Mysterien zur See geschildert und ein Sonderkapitel geht auf die Drachen des Südens ein.

Die Kapitel „Empfohlene Literatur“, „Karten“ und ein „Index“ runden die Spielhilfe „In den Dschungeln Meridianas“ ab.

Design und Übersichtlichkeit:

Die Regionalspielhilfe „In den Dschungeln Meridianas“ ist mit Hilfe verschiedener Möglichkeiten übersichtlich gestaltet. Dazu gehören verschiedene Kästen. Die grau unterlegten Kästen dienen der näheren Informationsaufnahme einzelner Unterbereiche, während die weiß hinterlegten Rahmen dem Meister Hilfen geben, wie man die Informationen am besten im Spiel einsetzen kann, ohne dabei allzu regulativ zu wirken.

Großformatige Illustrationen zeigen beispielsweise Kleidung und Haartrachten der Bevölkerungsgruppen. Daneben finden sich kleinere Zeichnungen, welche eher illustrativen Charakter haben.

Karten geben Einblicke in die Verteilung der Bevölkerung in den Siedlungsräumen oder zeigen Machtbereiche von Imperien. Gelungen ist hierbei die adäquate Umsetzung der Textinfos in die graphische Form.

 

Mit der Regionalspielhilfe „In den Dschungeln Meridianas. Das Imperium von Al’Anfa und die Länder der Waldmenschen“ ist FANPRO ein weiterer Band gelungen, welcher Spieler sowie Meistern des SCHWARZEN AUGES eine wertvolle Hilfe und Quell der Inspiration sein dürfte.

Der Band vereint Übersichtlichkeit und Lesefreundlichkeit, was nicht in dieser Form für ein Regelwerk zu vermuten ist. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass mit der Regionalspielhilfe eben dies gelungen ist.

Wir können uns auf weitere Regionalspielhilfen des SCHWARZEN AUGES freuen und hoffe, dass diese ebenso detailliert sein werden, wie „In den Dschungeln Meridianas“ beschrieben ist und dabei Informationsfülle mit Lesegenuss zu verbinden wissen.

 

 

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von WODPortal.de und Rollenspielnetz.de. Die Webseiten sind seit Juli 2005 Teil des X-Zine.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0966 Querverweise:0.3389 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0002 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.4375

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Schwierigkeit:

(Verständlich)

Spielspaß:

(Spannend)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich New Worlds

Infos Momo Evers:
Biographie von Momo Evers
Und Altaia brannte
Winternacht
Götter & Dämonen
DSA Meisterschirm
Pfade des Lichts
Magische Zeiten
Angroschs Kinder
Verwunschen und Verzaubert
Am großen Fluss
Kar Domadrosch! (Ant...er)
Unter Aves Schwingen
Stromschnellen

Mehr von Timo Gleichmann:
Die unsichtbaren Herrscher

Mehr von Martina Noeth:
Zwergenmaske
Die letzte Schlacht,...e 2
Verborgene Mächte, B...e 1

Mehr von Jörg Raddatz:
Die Legende von Assarbad
Brogars Blut
Armorium Ardariticum
Kirche, Kulte, Orden...ger
Myranor - Palast der...ger
Berge aus Gold
Meister der Dämonen

Mehr von Niklas Reinke:
Erben des Zorns

Infos Fantasy Productions:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Fantasy Productions, Erkrath

 

Infos

 

Sprache:

Serie:

Schwarze Auge

Autor:

Evers, Momo

Verlag:

Fantasy Productions, Erkrath

Erschienen:

Jan. 2004

Kritiker:

Cronn

ISBN:

3-890-64290-x

ISBN(13):

978-3-8906-429-1

EAN:

9783890642901

Typ:

Abenteuerband

 

Momo Evers

 

Momo Evers ist 1971 geboren im Ruhrpott, Sie studierte in Bochum erfolgreich Germanistik und Geschichte und absolvierte ein 18-monatiges Redaktions-Volontariat in Hamburg sowie das Aufbaustudium der Erwachsenenbildung (Schwerpunkt: Deutsch als Fremdsprache) in Halle/Saale. [mehr]

 

Werbung

  Kein Platz mehr im Regal 234x50
 
NewWorlds rollenspiel-shop.de: Spiele im Internet

 
Mephisto Magazin