Online Rezensionen->alle->The Seventh Seal: Role-Playing Game of Prophetic Revelations  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

The Seventh Seal: Role-Playing Game of Prophetic Revelations

Bruno, Mark; Mitchell, Scott; Kumar, Edwyn; Lynch, Scott

Rezension von Matthias Deigner
Aus der Reihe "Seventh Seal"

The Seventh Seal von Creative Illusions ist als Softcover mit etwas mehr als 200 Seiten erschienen. Der violette Einband ist sehr schön, im besonderen natürlich die Symbolik der Siegel. Im Innern findet man viele wirklich gelungene Illustrationen, die auch thematisch wundervoll passen und das Flair des Spieles in jedem Falle unterstützen. Das Buch ist stabil, wenn ich mir in der Dicke auch ein Hardcover gewünscht hätte, und auch der Druck ist tadellos!

The Seventh Seal ist religiös angehaucht, spielt man ja auch Sentinels die sich gegen die Legionen des Satan erwehren und diese bekämpfen. Entsprechend sollten Spieler die mit solchen Rollenspielen eventuell Probleme haben auch The Seventh Seal meiden. Das Buch ist in, logischer- oder besser konsequenterweise, sieben Kapitel unterteilt. Nach der Einleitung die auch einen Glossar der wichtigsten Spielbegriffe bereithält, geht es in Kapitel Eins mit "Sinners and Saints" los. In einer Art Kurzgeschichte die unterbrochen von Erklärungen ist, bieten die Autoren einen ersten Einstieg in The Seventh Seal. Diese Kombination halte ich für sehr gelungen, da man neben der Unterhaltung auch gleich einige wichtige Details erzählt bekommt. Danach wird man in die verschiedenen Gruppierungen des Spieles und ihre typischen Vertreter und Kräfte eingeweiht, dies beginnt mit den Streitkräften Gottes und dem folgt dann natürlich die Legion Satans. Das zweite Kapitel gibt dann einen geschichtlichen Überblick, der zur heutigen Situation führt. Dabei wird auch immer wieder der andauernde Konflikt erzählt und man kann durchaus vom eigentlichen Hintergrund sprechen, der hier offenbart wird. Sehr nett, und das nur einmal kurz am Rande erwähnt, sind wiederum die Siegelzeichen an den Rändern der einzelnen Kapitel, es ist einfach sehr stimmig und passt zum gesamten Eindruck. Auch das Design im Innern des Buches ist wirklich durchzogen mit dem Flair dieses Spieles! In Kapitel Drei wird dann die Charaktererschaffung unter die Lupe genommen, am Anfang wird das zweiseitige Charakterblatt erklärt, das ist nicht unpraktisch, da man dann auch schnell gerade beim Einstieg sich zurechtfindet. Weiterhin wird die Charaktererschaffung beschrieben. Jeder Charakter hat drei Oberkategorien unter denen sich die Aspects der Charaktere, in dem Falle die Attribute verstecken. Für Body, Mind und Spirit gibt es jeweils vier Aspects die dem Charakter ein erstes Gerüst geben. Ein weiterer wichtiger Aspekt der einem Charakter zugrunde liegt ist zu welchem der vier Erzengel er gehört. Zur Verfügung stehen hier Michael, Gabriel, Raphael und Uriel. Alle haben entsprechende Vorzüge. Die Gruppe sollte hier durchaus ein wenig gemischt sein, da man nur dann auch wirklich ausgewogen agieren kann. Einige weitere Taten sind notwendig und runden den gesamten Charakter ab. 

Kapitel Vier erklärt dann einige wichtige Rollenspiel relevante Details, die für The Seventh Seal von besonderer Bedeutung sind. Man darf nicht vergessen, dass bei The Seventh Seal der Kampf zwischen Himmel und Erde begonnen hat, bzw. im vollen Gange ist, entsprechend ist auch zu Bedenken, dass die Spieler zu den Heerscharen des Himmels gehören und sicherlich in dieser Welt nicht immer einen leichten Stand haben! Im vierten Kapitel werden auch die besonderen Kräfte der Sentinel beschrieben, am Anfang sind diese eher schwach, aber mit der Erfahrung werden die Charaktere der Spieler immer besser und somit auch stärker. Mit dem fünften Kapitel steigen wir dann in die Regeln des Spieles ein. Das Spiel benötigt nur sechsseitige Würfel, jeder Spieler sollte wenigstens sechs, besser zehn oder mehr davon haben. Im Spiel werden sehr häufig Würfelpools gebildet, da der Spieler an vielen Stellen Würfel aus seinen Aspects und anderen TRaits heranholen kann. Somit also meist mehrere Würfel zur Verfügung hat. Dabei wird gegen ein Difficulty Rating gewürfelt. Jeder Würfel der nun gleich oder höher der Schwierigkeitsrate ist zählt zum Degree of Success (DoS) und je höher die DoS ist, desto besser. Nun gibt es aber auch DR (Difficulty Rating) über sechs, was ja auf einem sechsseitigen Würfel nicht möglich ist. Entsprechend braucht man für eine DR von 7 beispielsweise zwei Sechsen um einen DoS zu haben und bei einem DR von 8 sogar drei Sechsen. Somit ist ein DR von Acht wirklich nur schwer zu schaffen, selbst wenn ein Spieler einen Pool von neun Würfeln hätte, was durchaus erreicht werden kann. Wenn nun ein sogenannter Opposed Roll gemacht wird, findet dieser immer gegen einen DR von 4 statt, dabei werden im Prinzip nur die beiden DoS verglichen, der Unterschied wird dann in der DoS Tabelle angeschaut. Die DoS Tabelle zeigt welche Auswirkungen aus dem Wurf entstehen, klar ist, je höher das Ergebnis der Erfolge, desto stärker die Auswirkung. Weiterhin enthält dieses Kapitel die Erklärungen zu den verschiedenen Fertigkeiten. Auch der Kampf und alle verschiedenen Eventualitäten dabei, werden ausführlich beschrieben. Sehr wichtig, da es ja wirklich um den Kampf zwischen Himmel und Erde geht! Kapitel Sechs ist dann zuerst einmal mit der Erklärung wer den der Prophet, also der Spielleiter ist, beschäftigt. Dabei werden auch durchaus verschiedene Aspekte des Spielleiter Daseins beschrieben, die Beschreibungen sind außergewöhnlich gut und haben mir sehr gefallen. Daneben wird dann aber auch etwas über typische Szenarien in der Welt von The Seventh Seal erzählt, vor allem die Frage wie ein solches Szenario aussehen kann ist interessant. Der Aspekt von Horror, der hier sicherlich vertreten ist, wird ebenso erklärt, als auch seine teilweisen Auswüchse, die aber immer auch im speziellen auf den Hintergrund von The Seventh Seal abzielen. Wie die Welt im Einzelnen in The Seventh Seal aussieht findet sich auch in Kapitel Sechs. Kapitel Sieben widmet sich dann der Legion, das erkennt man schon am Titel "We are Legion". Wie ist die Hölle aufgebaut, welche Wesen gibt es, wie sind sie, wie verhalten sie sich, welche typischen Werte werden Gegner haben. All diese sehr wichtigen Informationen finden sich hier und daneben auch zahlreichen interessante Anker um ein Szenario zu kreieren. Natürlich sind die teilweise abscheulichen Monster sehr an die Theologie und ihre Werke gefasst. Dies umfasst auch Werke die sich mehr oder weniger mit dieser Thematik beschäftigen! Der sehr ausführliche Anhang und Index machen das Spiel beinahe komplett, denn es finden sich auch noch die Vorlagen zum doppelseitigen Charakterbogen im Buch.

The Seventh Seal hat anfangs in mir die Frage aufgeworfen, ob nach In Nomine noch andere Rollenspiele diese Thematik aufnehmen und vor allem verarbeiten dürfen, doch In Nomine ist Satire, The Seventh Seal nicht! Das ist der entscheidende Unterschied auf der einen Seite und zugleich auch der interessante Aspekt an The Seventh Seal! Nicht nur, dass die Autoren sehr bemüht waren die realen Mythen und Geschichten in das Rollenspiel mit einfließen zu lassen, nein sie waren auch bemüht diese unterschiedlichen Geschichten mit einander zu verknüpfen! Und es ist ihnen auch hervorragend gelungen. The Seventh Seal ist mit Sicherheit ein Rollenspiel, dass noch für viel Aufmerksamkeit sorgen wird, nicht nur wegen des spannenden Themas, sondern auch weil hier mit viel Können und Liebe zum Detail gearbeitet wurde. Wer ein religiös angehauchtes Rollenspiel mit einem sehr alten und dadurch jedem bekannten Thema spielen will, der wird mit The Seventh Seal genau das finden was er sucht. Für mich eine echte Entdeckung, die mich zu überraschen und zu begeistern wusste!

First I read something about The Seventh Seal the question come up is there any hook with In Nomine and can there be an other Roleplaying Game which can work with this theme. But In Nomie is satiric and The Seventh Seal isnt that! And thats the point why The Seventh Seal can be a very interesting Roleplaying Game, and I can say it is so! The authors were very exerted to put real myths and historic information in the Roleplaying Game The Seventh Seal. And especially they find hooks in those myths which can be connected. And I think they did a great work. The Seventh Seal is a Roleplaying Game which will get more attention in the future and not only because of the very interesting theme, but also for the know how and the love to the details the authors put in the game. Everyone who is searching for a relegious Roleplaying Game with an everyone known background can stop their search, here it is: The Seventh Seal! For me The Seventh Seal is a discovery in the jungle of Roleplaying Games!

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von WODPortal.de und Rollenspielnetz.de. Die Webseiten sind seit Juli 2005 Teil des X-Zine.

Datenbank:0.0004 Webservice:0.3173 Querverweise:0.0021 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0002 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.3211

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Schwierigkeit:

(Verständlich)

Spielspaß:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich New Worlds

Mehr von Scott Mitchell:
Prophet´s Shroud and...ked
Das Siebte Siegel

Infos Creative Illusions:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Creative Illusions

 

Infos

 

Sprache:

Serie:

Seventh Seal

Autor:

Bruno, Mark

Verlag:

Creative Illusions

Erschienen:

Jul. 2002

Kritiker:

Matthias Deigner

ISBN:

0-971-33530-3

ISBN(13):

978-0-9713-353-1

EAN:

9780971335301

Typ:

Paperback

 

Seventh Seal

 

Das Rollenspiel The Seventh Seal ist noch relativ jung auf dem Markt. Darin spielt man einen Sentinel, einen von Gott, bzw. einem seiner Engel, Auserwählten, der gegen die Mächte Satans kämpft. Der Spielhintergrund ist sehr religiös angehaucht und sicherlich interessant [mehr]

 

Werbung

  Kein Platz mehr im Regal 234x50
 
Mephisto Magazin
 
Gladiatoren.de - das kostenlose Strategie-Spiel