Online Rezensionen->alle->Gondos Reise  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Gondos Reise

Estrada, Joe

Rezension von Holger Hennig
Aus der Reihe "Die Drachenreiter-Saga"

Wurzelzwerge, Feen, Magier und Drachen, in diesem Buch ist alles drin, was Fantasy-Fans suchen und brauchen. Und natürlich wird der kleinste und gemütlichste mögliche Held in die Welt geschickt. Ein paar Klischees zu viel.

Dies ist die Geschichte von Gondo Eichenblatt, einem Wurzelzwerg. Und Wurzelzwerge sind irgendwas zwischen Hobbits, Gnomen und Heinzelmännchen. Gondo will eigentlich nichts anderes, als bequem vor seiner Eiche sitzen, gut essen und trinken und auf gar keinen Fall von dieser Wohneiche weichen. Ein Mensch, ein großer Ritter namens Ragmar, genannt der Drachentöter, kommt vorbei. Der fordert ausgerechnet Gondo auf, dessen Mitzwerg Morik zu retten. Und da Gondo fürchterlich in Moriks Tochter Silla verknallt ist, kann er ja auch nicht anders, als loszuziehen.
Bald nach dem Aufbruch kommt dann auch Silla dazu, weil sie von zu Hause ausgebüchst ist. Prompt fallen die drei in die Hände von bösen Wurzelzwerg-fressenden Trollen und werden von einer Fee gerettet, die der Magier Cirrit geschickt hat. Den besuchen sie dann, er gibt ihnen ein neues Ziel, nämlich auf die Tempelinsel Lomalan zu reisen. Als neues Reittier nutzen sie den Drachen Ogr, der Ragmar sein Leben schuldet – der Drachentöter hat ihn verschont, darf also gerne auch der Drachenverschoner genannt werden.
Das Ziel ist es, den bösen Magier Rasman zu finden, und ihm den Gar aus zu machen. Der hat sich im hohen Norden hinter einem schwarzen Dimensionstor verborgen. Bis dahin gibt es noch eine Menge zu sehen und zu erleben.

Wie schön und nett wird die klitzekleine Welt des Gondo Eichenblatt erzählt, und ja, das er auf Abenteuer ausziehen würde, war zwar unvermeidlich, aber genauso unwahrscheinlich, wie bei einem gewissen Bilbo Beutlin. Auch scheint der Wurzelwerg als solcher, doch sehr hobbitesk zu sein. Ja, der Klischees sind nicht wenig, die gestaltenwandelnde Fee, der freundliche Drache, der überaus ritterliche Kämpfer, der allerdings nichts zum Kämpfen bekommt und der kleine schwächliche Wurzelzwerg, der natürlich der Retter der Welt wird. Schlimmer als die Klischees, denn ein paar davon mögen wir Fantasy-Leser ja sehr gern, ist die Art der Handlung. Leser von Wolfgang Hohlbein kennen das: Der Held wird durch seine Abenteuer gezogen, darf selbst eigentlich nichts tun, die Fee rettet, der Drache rettet, alle retten immer wieder mal, Gondo darf erst gegen Ende selbst was tun, und da gibt es dann das Problem, das der Leser noch gar nicht mitbekommen hat, dass sich der ängstliche Wurzelzwerg schon in einen großen Helden verwandelt hat. Wie er auf die richtigen Ideen kommt, wird genauso wenig erzählt, wie so unwichtige Fragen beantwortet werden, warum eigentlich Silla mit auf Abenteuer zieht – sie bringt nämlich praktisch gar nichts in die Geschichte ein -, wann sie sich in Gondo verliebt, warum sich Ragmar Gondo unterordnet und wann Gondo lernt, ein Anführer und Held zu sein.

Dieses Buch ist der Beginn der Drachenreiter-Saga, also will Autor Joe Estrada uns auch weiterhin mit den Abenteuern von Gondo Beutlin, quatsch, Gondo Eichenblatt, erfreuen. Dafür sollte er sich aber einen besseren Plot und bessere Charakterzeichnungen einfallen lassen.

Kein gutes Buch, leider noch nicht mal ein ordentliches. Und 15,80 Euro für gerade mal 273 Seiten ist schlicht zu teuer, lieber Ubooks-Verlag.

Datenbank:0.0009 Webservice:0.0994 Querverweise:0.0037 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0001 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1054

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mies)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Langatmig)

Brutalität:

(Gewaltfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos UBooks:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Österreich

Zeit:

2004

Serie:

Die Drachenreiter-Saga

Autor:

Estrada, Joe

Verlag:

UBooks, Augsburg

Erschienen:

Jun. 2004

Kritiker:

Holger Hennig

ISBN:

3-937-53639-6

ISBN(13):

978-3-9375-363-2

EAN:

9783937536392

Typ:

Taschenbuch

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an