Online Rezensionen->alle->In eigener Sache  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

In eigener Sache

Vettier, Jacques

Rezension von Maggy

Die junge Untersuchungsrichterin Carole Ménani wird in einer Tiefgarage überfallen und sexuell belästigt. Schock, Wut und auch Scham lassen sie zunächst keinen klaren Gedanken fassen. Aufgrund ihrer beruflichen Erfahrungen weiß sie, was Opfern von Sexualdelikten bevorsteht, aber sie weiß auch, wie wichtig es ist, dass Opfer die Tat melden. Dennoch entschließt sie sich zu schweigen. Doch der Täter lässt sie nicht in Ruhe: er meldet sich telefonisch bei ihr und nun weiß sie, dass sie diese furchtbare Geschichte nicht einfach verdrängen kann und geht zur Polizei. Doch sie kann sich nicht nur auf deren Hilfe verlassen und ermittelt selbst, wobei sie Zusammenhänge zu einem zwei Jahre zurückliegenden Mord erkennt.

Der Roman ist in Nizza angesiedelt, dessen Region und gesellschaftliche Struktur ebenso anschaulich beschrieben werden, wie die Strukturen und Hierarchien im Beruf der französischen Untersuchungsrichter.
Der Aufbau des Plots ist allerdings nicht neu: Weibliche Hauptfigur ist in Gefahr und meist auf sich allein gestellt, weil ihr entweder niemand glaubt oder sie sich ausgesprochen blöd verhält. Letzteres will ich diesem Roman nicht unterstellen, aber es stellt sich die Frage, warum weibliche Ermittler sehr oft selbst als Opfer dargestellt werden und die Spannung der Handlung nur dadurch aufrecht erhalten wird, dass die Ermittlerin selbst in Gefahr schwebt.

Dennoch ist der Krimi kurzweilig und lesenswert. Er ist der Auftaktroman der Reihe Krimi International des Grafit Verlages, der bisher konsequent nur Krimis deutschsprachiger Autoren veröffentlichte. Dieser Reihe ist Erfolg zu wünschen, denn sie gibt den Lesern die Möglichkeit auch Krimischriftsteller jenseits des Mainstreams kennen zu lernen.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0910 Querverweise:0.0495 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1425

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Grafit:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Grafit, Dortmund

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Frankreich, Nizza

Zeit:

1990er

Autor:

Vettier, Jacques

Verlag:

Grafit, Dortmund

Erschienen:

Mai. 2000

Kritiker:

Maggy

ISBN:

3-894-25500-5

ISBN(13):

978-3-8942-550-8

EAN:

9783894255008

Typ:

Taschenbuch

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an