Online Rezensionen->alle->Die Krone von Camelot  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Die Krone von Camelot

Bradshaw, Gillian

Rezension von Michael Matzer
Aus der Reihe "Die Ritter der Tafelrunde"

Im dritten und abschließenden Band dieser schönen Artus-Trilogie wird folgerichtig um die Krone von Camelot gekämpft. Geschildert aus der Sicht von Artus´ Gemahlin Gwynhwyfar (= Ginevra) entwickelt sich vor dem gebannten Leser das Bild einer versunkenen Zeit, geprägt von Verrat, Intrigen und einer verbotenen Liebe (zu Ritter Lanzelot), die schließlich zum Untergang des Reiches führen und das Licht der Zivilisation für lange Jahrhunderte verlöschen lassen.

Medraut (= Mordred) spinnt gekonnt seine Intrigen, nutzt das Geheimnis seiner Abkunft und die verbotene Beziehung Ginevras zu Artus´ Heerführer Bedwyr (= Lancelot), um die "Familie", Artus´ Tafelrunde, zu spalten. Dann macht er sich, sobald die Gelegenheit günstig ist, selbst zum Kaiser. Und die letzte Schlacht um Camelot läßt nur Besiegte zurück...

Die Artus-Trilogie der amerikanischen Schriftstellerin Gillian Bradshaw gehört neben der Version von T.H. White zu den schönsten Fassungen der Artus-Sage. Sie weist den Hauptakteuren unvermutet andere Rollen zu, so daß entsprechende Aufmerksamkeit erforderlich ist.

Der Stil der amerikanischen Autorin ist von bestechender Eindringlichkeit und Lebendigkeit. Die Geschichte zieht den Leser unwiderstehlich in ihren Bann. Allerdings weist der dritte Band einige unnötige Längen auf, den den Leser, der ungeduldig dem Geschehen folgt, doch etwas ärgern. Trotzdem: Für Liebhaber der Artus-Saga ist Gillian Bradshaws Version von beträchtlichem Reiz.

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Michael Matzer. Neben seiner Arbeit in der Welt der Datenverarbeitung schreibt Micheal Matzer professionell Rezensionen im Bereich der phantastischen Medien.

Datenbank:0.0016 Webservice:0.0843 Querverweise:0.0231 Infos:0.0009 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0001 Meinungen:0.0009 Rezi:0.0001 Kompett:0.1119

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Mehr von Gillian Bradshaw:
Der Falke des Lichts
Das Koenigreich des ...ers

Infos Econ:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Econ, Berlin

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Die Ritter der Tafelrunde

Autor:

Bradshaw, Gillian

Verlag:

Econ, Berlin

Erschienen:

Dez. 2001

Kritiker:

Michael Matzer

ISBN:

3-612-27385-X

ISBN(13):

978-3-6122-738-7

EAN:

9783612273857

Typ:

Taschenbuch

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an