Online Rezensionen->alle->Drachenwelten  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Drachenwelten

Asimov, Isaac; McCaffrey, Anne; Dickson, Gordon R.

Rezension von Michael Matzer

Altmeister Asimov war nicht nur ein produktiver Autor von Krimis, Sachbüchern und Science Fiction-Romanen, sondern auch ein ausgezeichneter Herausgeber von Anthologien. Dies zeigt unter anderem das hohe Niveau der Storysammlung in "Drachenwelten". Als mythologische Wesen tauchen Drachen vorwiegend in Fantasygeschichten auf, sind aber auch in der Science Fiction nicht ganz unbekannt. Jeder Erzählung wird von Asimov kurz eingeleitet, indem er nützliche Informationen über den Verfasser und mitunter auch die Story liefert.

Zu den berühmtesten Drachen-Erzählungen gehören die Erzählungen und Romane Anne McCaffreys über Pern, den Planeten jenseits einer Dunkelwolke, wo Kolonisten von der erde gelernt haben, telepathisch mit den lokalen Drachenwesen zu kommunizieren und von Ort zu Ort zu fliegen. "Die Drachenkönigin" ist mit 60 Seiten Länge einer der umfangsten Beiträge des Bandes.

Die zweitberühmteste Story stammt von Gordon R. Dickson. "St. Drachen und der Georg". Wie der Titel verrät, sind hier ein paar Rollen durcheinandergeraten. Der Student Jim gerät auf der Suche nach seiner verschwundenen Freundin in eine Fantasy-Parallelwelt, wo er sich in der gestalt eines - ja, eines Drachen wiederfindet. Dies wiederum hat gar komische Konsequenzen.

Weitere hübsche Fantasy-Variationen des Themas stammen von Evelyn E. Smith ("Gerda"), Fitz-James O´Brien ("Der Drachenzahn des Zauberers Piou-Lu"), L. Sprague de Camp "Drei Ellen Drachenhaut") und O. S. Card ("Der raufbold und das Ungeheuer").

Bei der Science Fiction-Versionen ragen "Drachenschnauben" von G. Benford/M. Laidlaw, "Leise kommen die Drachen" von Horrorautor Dean Koontz und, wie gesagt, "Die Drachenkönigin" heraus.

Man wundert sich, wo die Herausgeber diese Fülle von spannenden und unterhaltsamen Stories zu diesem Thema ausgegraben haben, die zum Erscheinungszeitpunkt meist noch nicht in Deutschland veröffentlicht worden waren. Man wünscht sich mehr solcher Themenanthologien. Greenberg zumindest war in dieser Hinsicht sehr produktiv, so etwa mit Anthos über Einhörner oder über den Berg der Götter, den Olymp.

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Michael Matzer. Neben seiner Arbeit in der Welt der Datenverarbeitung schreibt Micheal Matzer professionell Rezensionen im Bereich der phantastischen Medien.

Datenbank:0.0017 Webservice:0.1247 Querverweise:0.0115 Infos:0.0007 Verlag,Serie:0.0005 Cover:2.2438 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:2.3838

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Isaac Asimov:
Biographie von Isaac Asimov
Wasser für den Mars
Isaac Asimovs Scienc...zin
Der Tausendjahresplan
Gold
Asimov´s Science Fic...52.
Lucky Starr
Asimov´s Science Fic...lge
Asimov´s Science Fic... 54
Die frühe Foundation...gie
Die Foundation-Trilogie
Die Stahlhöhlen
Die Rettung des Imperiums
Das Foundation-Projekt
Das galaktische Imperium

Infos Anne McCaffrey:
McCaffrey, Anne
Die Wiedergeborene
Die Chroniken von Pe...nft
Die Weyr von Pern
Sassinak
Raumfahrergarn
Das Generationenschiff
Drachenklänge
Der Himmel über Pern
Drachenträume
Drachenkind

Infos Heyne:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Heyne, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Asimov, Isaac

Verlag:

Heyne, München

Erschienen:

Jan. 1985

Kritiker:

Michael Matzer

ISBN:

3-453-31114-0

ISBN(13):

978-3-4533-111-5

EAN:

9783453311145

Typ:

Taschenbuch

 

Isaac Asimov

 

Isaac Asimov wurde am 2. Januar 1920 in Petrovichi, USSR, geboren und starb am 6. April 1992. Seine Familie emigrierte 1923 nach Amerika. Er studierte und graduierte an der Columbia Universität (B.S., 1939; M.A., 1941; Ph.D., 1948). Als amerikanischer Autor verfasste er in seinem Leben über 400 Bücher [mehr]

 

Anne McCaffrey

 

Anne McCaffrey wurde in Cambridge, Massachusetts am 11. April 1926 geboren. Während des ersten Jahres ihrer Ehe, fing sie an, Zukunftsromane zu schreiben. 1970 zogen sie und ihre drei Kinder nach Irland um. [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an