Online Rezensionen->alle->Mystic #12  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Mystic #12

Bedard, Tony

Rezension von mn
Aus der Reihe "Mystic"

Animoras Angriff auf den Planeten Ciress ist gewaltig und furchtbar. Monstren und Riesenechsen treten gegen magisch gesteuerte Kampfkolosse an. Giselle, Schwester der Gildemeisterin der Noveau, gibt ihr Bestes, um die Angreifer zurück zu halten.
Als die Monster sich zurückziehen, scheint eine Kampfpause nahe, doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Animora formt mit den Echsen einen riesigen Körper und fordert die Noveau zu einem Endkampf heraus.
Giselle nimmt die Herausforderung an.

Später. Zwei Kleinkriminelle befinden sich auf der Flucht vor der Polizei. In dieser Welt regiert allerdings die Magie und so ist es für die Cops ein Leichtes, das flüchtige Pärchen zu stellen. Homunculi und mannsgroße Handschellen beenden die Jagd.
Zwar können die beiden Verdächtigen einen Dämon herbeirufen, der ihnen behilflich sein soll, aber leider kommt es zuweilen vor, dass ein solcher Dämon einem Polizisten noch einen Gefallen schuldet. Dann verwandeln sich die Geister, die man ruft, in einen Alptraum.
Die Unterwelt von Ciress macht ihrem Namen alle Ehre, und auch in dieser Welt macht die Polizei nicht davor Halt, sich mitunter mit ihr einzulassen. Der mysteriöse Detective Manion ist das beste Beispiel dafür.
Der Duke gibt ihm einen Auftrag. Giselle soll auf die dunkle Seite gezogen werden, denn ihre Fähigkeiten können von größtem Nutzen sein. Und wie es anfänglich ausschaut, sollte sich dieser Plan nicht allzu schwierig gestalten, weil Giselle sich zunehmend merkwürdig verhält und ständig über die Stränge schlägt.

Was für eine Welt! Eine sehr schön ausgedachte noch dazu. Wann konnte der Leser in einem Fantasy-Comic sehen, wie kleine Dämonenkreaturen der Polizei bei ihrer Arbeit helfen und Frauen es immer noch peinlich ist, wenn sie mit ihrer abendlichen Gurkenmaske erwischt werden.

Was bombastisch in diesem Comic beginnt, mit Kämpfen, in denen sich höchst ansehnliche Frauen bekriegen, wandelt sich zu einem Krimi, in dem sich eine Merkwürdigkeit an die nächste reiht. Automobile fliegen, irische Trolle spielen sich als Bankmanager auf. Der Ideenvielfalt ist hier scheinbar keine Grenze gesetzt. Warum auch? Die Welt Ciress erlaubt es. Und es gefällt, denn die sehr schönen Zeichnungen von Brendan Peterson und Fabrizio Fiorentino geben Ciress ein sehr schönes Gesicht. Erfreulich ist auch, dass beide Zeichner sich in nichts nachstehen. Von Anfang bis Ende hält der Comic seine sehr gute Qualität bei.

Das erste Drittel von Mystic 12 macht, da es den Schluss einer Sequenz von Geschichten darstellt, es nicht leicht, den Einstieg in den Comic zu finden. Der überwiegende Rest bietet auch für Neuleser eine Grundlage, um sich zurecht zu finden. Da es im Bereich der Fantasy nicht besonders häufig Kriminalfälle gibt, könnte gerade dieser Teil für manchen Genre-Fan interessant und neu sein.
Beide Daumen rauf!

Autor: Tony Bedard
Zeichner: Brendan Peterson, Fabrizio Fiorentino
Inker: Matt Ryan, Joe Weems
Farben: Chris Garcia, Mike Garcia, Andrew Crossley

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von Sonnensturm Media. Sie betreiben das Projekt "Webprojekt.org", das sich mit hauptsächlich mit Science-Fiction, aber auch mit Fantasy, Comics und allen, was den Mitwirkenden noch so einfällt beschäftigt. Eine Grenze gibt es nicht, das Universum hat ja auch keine uns bekannte.

Datenbank:0.0005 Webservice:0.0898 Querverweise:0.0507 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1427

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Weitere Kritiken dazu von
von Matthias Deigner

Mehr von Tony Bedard:
Negation #1
Negation #3
Negation #2
Mystic #13
Negation #4
Route 666 #1
Mystic #14
Negation #5
Mystic #15
Negation #6
Mystic #17
Mystic #16

Infos Cross Cult:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Mystic

Autor:

Bedard, Tony

Verlag:

Cross Cult

Erschienen:

Okt. 2003

Kritiker:

mn

Typ:

Softcover

 

Mystic

 

Die Straßen sehen aus wie zu Zeiten des alten Paris, als Art Nouveau und Art Deco ihren Höhepunkt erreicht hatten. Doch dieser Ort ist weder Paris noch eine andere Stadt, die sich auf der Erde finden ließe. Hier auf Ciress regiert die Magie in all ihrer Pracht und Form [mehr]

 

Werbung

  Comics bei AMAZON.de
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an