Online Rezensionen->alle->Der blutige Pfad Gottes  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der blutige Pfad Gottes

Duffy, Troy

Rezension von Stefan Sasse

Zwei Brüder (Sean Patrick Flanery und Norman Reedus) erhalten von Gott den Auftrag, Verbrecher zu töten. Der Mafia Laufbursche David Della Rocco (David Della Rocco) schließt sich ihnen an. Daraufhin steht der FBI Aufklärer Smecker (Willem Dafoe) zwischen den Fronten: Einerseits verlangt es seine Pflicht, den Fall aufzuklären, andererseits ist er innerlich voll auf der Seite der Heiligen, wie sie von der Presse genannt werden…

Story: Die an sich simple Geschichte, die eine gefährliche Gratwanderung zu beschreiten hat meistert diese tadellos: Keine moralischen Dilemmas entstehen, keine Anleitung zum Morden wird gegeben. Die Geschichte ist spannend und bietet Raum für Interpretationen. Genial sind auch die Sprünge in der Handlung, die zuerst die Aufklärung des Verbrechens und erst dann das Verbrechen selbst zeigen.

Kamera: Tolle Kameraflüge, geniale Zeitlupensequenzen, tolle Ansichten…Selten wurde so gut mit der Kamera umgegangen wie hier.

Darsteller: Die bis auf Dafoe unbekannten Darsteller agieren sehr glaubwürdig in ihren Rollen, die Charaktere sind sympathisch und besitzen Tiefe.

Kulissen: Die Stadt Boston bietet, was man braucht, urbane Kulissen bestimmen das Bild. Selbst das dreckigste Hinterhof-Etablissement wirkt nicht auch nur im geringsten aufgesetzt, alles ist äußerst stimmig.

Spezialeffekte: Keine Explosionen, alles was geliefert wird sind Schüsse und spritzendes Blut. Und das kommt äußerst realistisch herüber.

Soundtrack: Einige irische und klassische Stücke sowie größtenteils Songs bestimmen den passenden Soundtrack.

Fazit: Äußerst spannender, stimmiger und unterhaltsamer Film.

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von www.lesehoehle.de. Die Lesehoehle beschäftigt sich mit Neuerscheinungen im Bereich der Fantasy und des Rollenspiels sowie der Online-Literatur.

Datenbank:0.0010 Webservice:0.0824 Querverweise:0.0069 Infos:0.0009 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0001 Meinungen:0.0010 Rezi:0.0002 Kompett:0.0930

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Mehr von Troy Duffy:

Weitere Kritiken dazu von
von Schwertfang

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Duffy, Troy

Erschienen:

Okt. 2003

Kritiker:

Stefan Sasse

Typ:

DVD

 

  [mehr]
 

Werbung

  www.tividi.de
 
AMANGO - Kino per Post