Online Rezensionen->alle->Der Dornenmann  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der Dornenmann

Meyer, Kai

Rezension von ksi
Aus der Reihe "Sieben Siegel"

Lisa, Kyra, Nils und Chris sind die Träger der Sieben Siegel. Wenn dunkle Mächte sich nähern, zeigen sich diese Siegel auf den Unterarmen der Jugendlichen. Auch in diesem vierten Band der Reihe soll es so kommen:

Nach der Mondfinsternis erscheinen die Sieben Siegel und zugleich geht die Verfolgungsjagd durch Giebelstein und Umgebung los. Ein Wesen mit langen Dornenranken als Arme bedroht Kyra, die beim Babysitten ist. Gerade noch kann sie fliehen (vergisst allerdings, das kleine Kind mitzunehmen), trifft mit ihren Freunden zusammen und gemeinsam versuchen sie herauszufinden, woher dieses Geschöpf der Dunkelheit kommt. In alten Büchern entdecken sie, dass es sich um den Mann im Mond handelt und tatsächlich: von jetzt an ist der Mond leer, ohne den dunkleren Schatten, die man gemeinhin für Krater oder eben diesen Mann im Mond hält.

Eine Hexe hat ihn vom Mond herab gesungen, damit er Kyra tötet. So bleibt Kyra keine Wahl, als der Hexe gegenüber zu treten, was ihr ein erstaunliches Angebot und einige interessante Informationen einbringt.

Ich persönlich empfand nach dem Schluss dieses Buches ein sehr missmutiges Gefühl. Waren die Bedroher bisher Störche, Zauberer und Gargoyles, so muss jetzt selbst der Mond als „Böses“ herhalten. Das hat mich sehr betrübt. Schade genug, dass es scheinbar keine „guten“ Hexen zu geben scheint, doch jetzt wird der Mann im Mond, der in alten Kinderliedern als Tröster dient, zum Bösen. Das finde ich sehr schade. Es wäre überhaupt einmal eine nette Abwechslung, wenn Kyra und ihre Freunde jemand magisch Begabten kennenlernen könnten, der nicht „böse“ ist.

Auch waren die Verfolgungsjagden über die Felder nicht wirklich prickelnd, die Babysitterepisode eher peinlich. Die einzig wirklich interessante Stelle im Buch war für mich, als sich Kyra mit der Hexe unterhält. Das bringt ein paar Hintergrundinformationen, die zum Verständnis der Handlung (auch der anderen Bände) wichtig sind. Den Rest hätte ich mir leicht sparen können. Bei mir wurde durch dieses Buch der Eindruck von Massenkost erweckt. Schade.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0820 Querverweise:0.0624 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1469

 

Wertung

 

Gesamt:

(Geht so)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Kai Meyer:
Biographie von Kai Meyer
Interview zu Roman "Das Buch von Eden"
Der schwarze Storch
Die Rückkehr des Hex...ers
Die Katakomben des Damiano
Schattenengel
Nibelungengold
Die Nacht der lebend...hen
Pandoramicum
Die Fließende Königin
Das Steinerne Licht
Die Geisterseher
Das Gläserne Wort
Die Wellenläufer
Merle und die Fließe...er)
Die Muschelmagier
Das Buch von Eden
Der Rattenzauber
Frostfeuer
Loreley
Der Schattenesser
Die Winterprinzessin

Infos Loewe:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Deutschland

Serie:

Sieben Siegel

Autor:

Meyer, Kai

Verlag:

Loewe, Bindlach

Erschienen:

Jan. 1999

Kritiker:

ksi

ISBN:

3-785-53351-9

ISBN(13):

978-3-7855-335-2

EAN:

9783785533512

Typ:

Taschenbuch

 

Kai Meyer

 

Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren und ist im Rheinland aufgewachsen. Er hat in Bochum einige Semester Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften studiert und anschließend mehrere Jahre als Journalist für eine Tageszeitung gearbeitet. Sein erstes Buch veröffentlichte er 1993 im Alter von 24 Jahren. Seit 1995 ist er freier Schriftsteller und gelegentlicher Drehbuchautor [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an