Online Rezensionen->alle->Der Goldene Kompass  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der Goldene Kompass

Pullman, Philip

Rezension von jpk

Lyra lebt in einer fremden Welt, die der unseren sehr ähnelt und doch in vielen Dingen verschieden ist. Wenn man einen Vergleich heran ziehen könnte, so wäre dies die Zeit der Industrialisierung in Großbritannien. Diese Insel gibt es auch in der Lyra´s Welt, sogar London und Oxford. Beide Orte spielen eine nicht unbedeutende Rolle in dem Leben des 12jährigen Mädchens. In Oxford verlebt Lyra unter Wissenschaftlern, verschrobenen Professoren, fleißigen Personal und den nomadierenden Flussvolk, das dort Station macht, ihre unbeschwerte Kindheit. Sie ist angeblich eine Waise, die von ihrem Onkel, Lord Asriel, dort untergebracht wurde, da er auf waghalsigen Forschungsreisen in den hohen Norden kein Kind mitnehmen kann.
Doch das Ende der Kindheit naht, denn aus irgendeinem Grund scheint Oxford nicht mehr der richtige Ort für sie zu sein und die Professoren geben Lyra in die Hände der ehrgeizigen Wissenschaftlerin Mrs. Coulter, nach Londen. Vielleicht ist es die Angst vor den Gobblern, die überall in England Kinder rauben und nun auch in Oxford ihr Unwesen treiben. Oder hat es was mit dem merkwürdigen Treffen ihres Onkels mit den Professoren zu tun und seiner neuen Expedition in den Norden. Aber auch in London ist Lyra nicht sicher und immer mehr wird sie in einen Strudel gefährlicher Ereignisse gezogen, in denen sie eine immer wesentlichere Rolle spielen muss. Schließlich merkt sie, dass sie ihr einziger Ausweg ebenfalls in den eisigen Weiten des hohen Nordens führt, wo Panzereisbären, Hexen, verblendete Wissenschaftler und wilde Völker für Lyra einige Abenteuer bereit halten.

Phillip Pullmann hat in der Übersetzung von Wolfram Ströle und Andrea Kann den Anfang einer Triologie erstellt, die in "Das Bernstein-Teleskop und Das Magische Messer ihre Fortsetzung findet. Die Phantastik in diesen Büchern könnte direkt aus der Vorstellungskraft eines Kindes stammen, es ist nahe genug an der Realität, um nicht jedes Detail erklären zu müssen, aber weit genug entfernt, um Neugier, Staunen und Träumereien hervorzurufen. Der flüssige Schreibstil und die abwechslungsreiche Geschichte sorgen für Lesefreude und Spannung. Abenteuer gibt es zuhauf und Wiederholungen sind kaum vorhanden. In der Gesamtbetrachtung handelt es sich um ein sehr empfehlenswertes Buch.

Eine Einschränkung möchte ich jedoch in der Altersempfehlung machen. Die Empfehlung seitens des Carlsen Verlags für Kinder ab 12 Jahren kann ich nicht ganz teilen. Zwar ist die Protagonistin in diesem Alter, aber manche Erlebnisse sind einfach zu brutal und wer sich an den leicht brutalen Szenen von Harry Potter schon störte, wird einem Kampf zwischen Panzerbären als Schilderung für Kinder nicht zustimmen. Es wird durchaus gekämpft in dem Buch und das auch blutig, mit tödlichem Ausgang und ethisch fragwürdig. Es ist meine persönliche Altersempfehlung, das Buch Jugendlichen erst ab 14 Jahren zu geben.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.0810 Querverweise:0.0502 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1332

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Philip Pullman:
Biographie von Philip Pullman
Ich war eine Ratte

Infos Carlsen:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Carlsen, Hamburg

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Pullman, Philip

Verlag:

Carlsen, Hamburg

Erschienen:

Sep. 1996

Kritiker:

jpk

ISBN:

3-551-58008-1

ISBN(13):

978-3-5515-800-5

EAN:

9783551580085

Typ:

Taschenbuch

 

Philip Pullman

 

Geboren wurde Philip Pullman am 19. Oktober 1946 in Norwich, England. Er studierte englische Literatur am Exeter College in Oxford. Zunächst verdiente er sein Geld als Lehrer an mehreren Schulen. Zur Zeit arbeitet er als Literaturdozent am Westminster College in Oxford, wo er mit seiner Frau lebt.
[mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an