Online Rezensionen->alle->Sektion 31: Die Verschwörung  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Sektion 31: Die Verschwörung

Mangels, Andy; Martin, Michael A.

Rezension von Nina Horvath
Aus der Reihe "Star Trek"

Im Mittelpunkt dieses Star Trek Romans steht der Planet Chiaros IV. In Kürze sollen seine Bewohner in einer Volksabstimmung entscheiden, ob sie Mitglied der Föderation oder ein Teil des romulanischen Imperiums werden wollen.
Auf dem Weg zu einem diplomatischen Treffen auf Chiaros IV verschwindet ein Föderationsraumschiff spurlos. Daraufhin schickt die Sternenflotte die Enterprise, die weitere Verhandlungen führen soll.
Schon bald wird klar, daß noch weitaus mehr hinter der Sache steckt, als ursprünglich vermutet - immerhin scheint es doch ungewöhnlich, daß die Romulaner vor nichts zurückschrecken, um diesen Planeten für sich zu gewinnen, der politisch instabil und ökonomisch völlig unbedeutend ist.
Der erste Verhandlungsversuch wird ein voller Mißerfolg, der mit einem Toten und einigen Entführten endet. Gewaltige Mächte arbeiten gegeneinander, nicht nur die Geheimdienste der Romulaner und der Sternenflotte, sondern noch eine andere Organisation mischt sich ins Geschehen ein: Die Sektion 31. Diese ist zwar Teil der Sternenflotte, operiert jedoch außerhalb der geltenden Gesetze und ohne jegliche moralische Skrupel und wird aus diesem Grund offiziell verleugnet.
Im Laufe der Handlung gilt es, die Verschwörungen aufzudecken und das Geheimnis um den Planeten zu lösen...
Zunächst scheint es sich um einen der üblichen Star Trek Romane zu handeln, aber schon bald zeigt sich die wahre Qualität des Buches. Zahllose beliebte Haupt- und Nebencharaktere kommen vor, dennoch wirken diese von ihrer Darstellung her überzeugend und keiner ihrer Auftritte unnötig und erzwungen.
Man merkt sehr deutlich, daß sich die Autoren nicht nur oberflächlich mit den Serien und Filmen beschäftigt haben und damit ein wirklich stimmiges und lesenswertes Produkt abgeliefert haben.

Datenbank:0.0004 Webservice:0.0772 Querverweise:0.1044 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1835

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Fesselnd)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Heyne:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Heyne, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Star Trek

Autor:

Mangels, Andy

Verlag:

Heyne, München

Erschienen:

Jan. 2002

Kritiker:

Nina Horvath

ISBN:

3-453-21361-0

ISBN(13):

978-3-4532-136-6

EAN:

9783453213616

Typ:

Taschenbuch

 

Star Trek

 

Was ist Star Trek?

Die Geschichte von STAR TREK begann 1964 als Gene (Eugen Wesley) Roddenberry nach diversen vergeblichen Versuchen, seine Science Fiction-Serie zu veröffentlichen, bei NBC einen Partner gefunden hatte, der Interesse signalisierte. Man wählte die Folge "The Cage" als Pilotfilm aus. Der aber nie ausgestrahlt wurde, weil angeblich zu anspruchsvoll. [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an