Online Rezensionen->alle->Discworld #2 Computer-Spiel  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Discworld #2 Computer-Spiel

Pratchett, Terry

Rezension von Michael Matzer
Aus der Reihe "Scheibenwelt"

In der neuesten Auflage der Abenteuer des Taugenichts-Zauberers Rincewind auf Terry Pratchetts Scheibenwelt hat Rincewind eine Bombe zuviel "entschärft". In der Detonation erwischt es auch den auf Dienstreise befindlichen TOD - er gibt den Löffel ab. Das hat nun aber üble Folgen für die lieben Verblichenen - ihre Seele will sich partout nicht mehr vom toten Leib trennen. Um nun den Toten zum korrekten Sterben zu verhelfen, muß, so der weise Erzkanzler der Unsichtbaren Universität, der Ritus von Ashk-Ente (Gesundheit!) ausgeführt werden. Natürlich von keinem Geringeren als Rincewind. Dieser findige Faulenzer und formidable Feigling hat - zusammen mit dem Spieler - die knifflige Aufgabe, in Ankh-Morpork drei Stöcke, eine tropfende Kerze, einen Geruch sowie ein Quantum Mäuseblut. Mit Hilfe dieser Ingredienzien für den Ritus soll der Bann, der über den Beinahe-Toten liegt, gebrochen werden. Die Aufgabe erscheint lösbar.

Natürlich führt wie in jedem ordnungsgemäßen Abenteuerspiel eines zum anderen, und Rincewind begibt sich in die finstersten Löcher der lebhaften Metropole Ankh-Morpork, zum Beispiel in die Unterwelt der Narrengilde, der Assassinen sowie in Wandernde Läden. Er trifft auf hammerschwingende Affen, Miniatur-Casanovas und Studenten bei taumaturgischen Experimenten. Natürlich rückt Rincewinds trockener Humor alles ins rechte Licht - sogar das zuckerüberzogene Roß von TOD. Kein Wunder: Der Text der Erzählung stammt von Monty-Python-Veteran Eric Idle.

Der Spaß hat auch seinen Preis. Die Dialoge erscheinen zuweilen etwas zu langatmig, und die Rätsel erfordern eine Art dadaistischen Sinn für Humor - typisch Scheibenwelt! - doch wenigstens gibt es massenhaft Hinweise. Auch Rincewind selbst ist da des Spielers bester Kumpel. Und so reicht es nach Angaben des stolzen Herstellers Psygnosis für angeberische 100 Stunden Spielvergnügen mit einem interaktiven Comicbuch, einem hervorragenden Soundtrack und guten Synchronstimmen. Wer TOD fürchtet und nicht diese ganzen 100 Stunden zur Verfügung hat, der kann sich Hints und einen Walkthrough unter www.gamespot.com (mit ein wenig Suche - nichts ist einfach bei Spielen!) besorgen.

Michael Matzer(c)2000ff

Das Spiel ist nicht mehr im Handel, aber noch gebraucht für die verschiedenen Konsolen oder den PC zu bekommen

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Michael Matzer. Neben seiner Arbeit in der Welt der Datenverarbeitung schreibt Micheal Matzer professionell Rezensionen im Bereich der phantastischen Medien.

Datenbank:0.0005 Webservice:0.0859 Querverweise:0.0511 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1390

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Schwierigkeit:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich @lpha Music

Infos Terry Pratchett:
Biographie von Terry Pratchett
Interview zu Rollenspiele
Nur Du hast den Schlüssel
The colour of magic
Das Licht der Phantasie
Good Omens
Johnny and the dead
The Pratchett Portfo...ld)
Ruhig Blut
Heiße Hüpfer
Discworld #1 Compute...iel
Schöne Bescherungen
Rincewind, der Zauberer
Wahre Helden
Mummenschanz
Night Watch
Scheibenweltkalender 2003
Die Magie der Scheibenwelt
THUD - The Discworld...ame
Rettet die Rundwelt
Die Nachtwächter
Scheibenweltkalender 2004
Fliegende Fetzen
Die Scheibenwelt
Pyramiden
Kleine freie Männer
Ab die Post
Schlamassel auf der ...st.

Infos Sony Computer Entertainment:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Scheibenwelt

Autor:

Pratchett, Terry

Verlag:

Sony Computer Entertainment

Erschienen:

Jun. 2000

Kritiker:

Michael Matzer

Typ:

Computerspiel

 

Terry Pratchett

 

Terry Pratchett lebt und arbeitet in einem kleinen Landsitz aus dem 16. Jahrhundert (den er als Bauernhaus bezeichnet). Das Anwesen befindet sich in Wiltshire, welches sich in der Nähe von Salisbury liegt. Der Autor residiert dort mit seiner Frau und - wie er selbst berichtet - einer wechselnden Population von Katzen [mehr]

 

Scheibenwelt

 

Eine Multimediaeinführung in die Scheibenwelt von Marcus Johanus

Vergessen wir für einen kurzen Moment, dass wir es hier mit Schriftzeichen zutun haben.Wir stellen uns vor, in einem großen Kinosaal zu sitzen. Gerade haben wir die Werbung und den Dolby-Surround-Trailer über uns ergehen lassen. Das Licht geht aus, die Welt wird dunkel, die Leinwand wird hell [mehr]

 

Werbung

 
 
Vodafone D2 Onlineshop