Online Rezensionen->alle->Star Works - Wie der Krieg der Sterne entstand.  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Star Works - Wie der Krieg der Sterne entstand.

Jenkins, Garry

Rezension von Michael Matzer
Aus der Reihe "Star Wars"

Der Autor dieses schön illustrierten Bandes war einer der engsten Mitarbeiter von George Lucas, dem eigenwilligen Schöpfer der ersten Star Wars-Trilogie ebenso wie der zweiten, die ab 1999 in die Kinos kommt. Daher ist Jenkins auch in der Lage, uns den Menschen Lucas nahezubringen: seine Filmbesessenheit, seine Nostalgie mit der Vorliebe für Buck-Rogers- und Flash-Gordon-Filme, aber auch seine Eigenwilligkeit, die bis zur Verschrobenheit geraten konnte und die schließlich zur Trennung von seiner Frau und Langjährigen Mitarbeiterin führte. Außerdem führte Lucas nur beim ersten Star-Wars-Film Regie – der Job war ihm zu nervenaufreibend und für die Schauspieler und Crew eine Tortur. Jenkins kann mit Lucas so scharf ins Gericht gehen, weil dies eine "unautorisierte Ausgabe" ist.

Genüßlich breitet Jenkins das Panorama des Erdbebens aus, das der enorme Erfolg der Weltraumoper in der Kultur der USA und – etwas spezifischer – in der Filmindustrie auslöste. Niemand hatte dieses Zeug finanzieren wollen, und man prophezeite Century Fox den Untergang, als sie es taten. Im Nachhinein safte man, daß Lucas Hollywood gerettet hat, da die Milliarde, die "Star Wars" mitsamt Merchandising einspielte, die Studios rettete, die sich in floppenden Problemfilmen gefallen hatten.

"Star Works" verhilft zu einem spannenden Einblick in eine Epoche des Films und der Schience Fiction, die beide Genres nachhaltig veränderte und prägte: der Sieg der Produzenten in Special Effect-Schlachten, die Vorliebe für den Outer Space in der Literatur, die Rückbesinnung auf Werte der 40er und 50er Jahre, die Abkehr von den Inner-Space-Erforschungen der New Wave.

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Michael Matzer. Neben seiner Arbeit in der Welt der Datenverarbeitung schreibt Micheal Matzer professionell Rezensionen im Bereich der phantastischen Medien.

Datenbank:0.0005 Webservice:0.0940 Querverweise:0.0569 Infos:0.0006 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1532

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Bastei Lübbe:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Star Wars

Autor:

Jenkins, Garry

Verlag:

Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach

Erschienen:

Jan. 1997

Kritiker:

Michael Matzer

ISBN:

3-404-21903-1

ISBN(13):

978-3-4042-190-2

EAN:

9783404219032

Typ:

Taschenbuch

 

Star Wars

 

Star Wars – Die erste Filmtrilogie (Episode 4-6)

1977 kam ein Film in die Kinos, dessen Siegeszug durch die Filmgeschichte für die Macher völlig unerwartet folgte. Der Film hieß "Star Wars", oder auf deutsch "Krieg der Sterne".
[mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an