Online Rezensionen->alle->Die Vollstrecker (Teil 1 und 2)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Die Vollstrecker (Teil 1 und 2)

von Michalewsky, Nicolai; Redeker, Jochim-C.

Rezension von Cronn
Aus der Reihe "Mark Brandis"

Sie gehört zu den erfolgreichsten deutschen Science-Fiction-Serien der letzten dreißig Jahre. Die Rede ist von „Mark Brandis“ auch bekannt unter „Weltraumpartisanen“.
Was der Autor Nikolai von Michalewsky hier erschaffen hat, ist etwas, das auch noch weitere dreißig Jahre und mehr Bestand haben wird. Das beste Beispiel für die Richtigkeit dieser Behauptung ist die Tatsache, dass die Originalromane erneut wieder aufgelegt werden (im Wurdack Verlag) und auch die Serie als Hörspiel-Reihe erfolgreich weitergeführt wird.
Inzwischen sind die Teile 11 und 12 erschienen, welche den Titel „Die Vollstrecker“ (Teil 1 und 2) haben. Das Label „Folgenreich“ ist wiederum dafür verantwortlich und Jochim-C. Redeker zeichnet sich erneut als Regisseur verantwortlich.

Inhalt:
2127: Der rätselhafte Rücktritt des Ministers Tschou Fang-Wu hatte die Beziehungen zwischen der Union und den Republiken nach dem Bürgerkrieg erkalten lassen. Auf INTERPLANAR XII soll nun die erste große Friedenskonferenz stattfinden. Mark Brandis ist für die Sicherheit der Delegationen verantwortlich. Doch ein Anschlag bringt die Großmächte an den Rand eines neuen Weltkriegs ...
Mark Brandis´ ehemaliger Pilot Robert Monnier steht vor Gericht: er soll den Terroristen sein Schiff, die Ares, in die Hände gespielt haben. Brandis soll nun als Vertreter der Anklage seinem alten Freund den Prozess machen. Da berichtet ein Betreuer der Homo Factus-Hilfstruppe auf der japanischen Insel Tsushima von einer Beobachtung, die enthüllt, was die »Vollstrecker« vielleicht wirklich vorhaben ...

Kritik:
Die Macher der Hörspiel-Serie „Mark Brandis“ liefern wiederum ein solides und gut produziertes Stück Audio-Genuss ab. Michael Lott ist inzwischen so sehr mit seiner Figur Mark Brandis verwachsen, dass man sich gar keinen Besseren vorstellen kann. Die Audio-Files, welche den Sound unterstützen sind gut gewählt, der Hintergrund rauschfrei und die Musik erste Sahne.
Das Sahnehäubchen stellen aber die wirklich grandiosen Cover von Alexander Preuss dar. Derartige Science-Fiction-Kunst hat man seit langer Zeit nicht mehr aus deutschen Landen gesehen.

Fazit:
„Die Vollstrecker“ (Teil 1 und 2) sind erneut große Unterhaltung für Hörspielfreunde, die sich im SF-Bereich auskennen. Wer anspruchsvoll ist und auf SF steht, kommt daran nicht vorbei!

Cronn

Datenbank:0.0007 Webservice:0.0724 Querverweise:0.1051 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0004 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1796

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Fesselnd)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Mehr von Jochim-C. Redeker:
Raumsonde Epsilon - ...e 2
Testakte Kolibri – Folge 1
Testakte Kolibri – F... 2
Vorstoß Zum Uranus –...e 2
Vorstoß Zum Uranus –...e 1
Raumsonde Epsilon - ...e 1

Infos Folgenreich:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Mark Brandis

Autor:

von Michalewsky, Nicolai

Verlag:

Folgenreich

Erschienen:

Okt. 2010

Kritiker:

Cronn

Typ:

Hörspiel

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an