Online Rezensionen->alle->Abenteuer auf dem Reiterhof - Das schwarze Wildpferd (NDS)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Abenteuer auf dem Reiterhof - Das schwarze Wildpferd (NDS)

Lexis Numérique

Rezension von Reigam
Aus der Reihe "Abenteuer auf dem Reiterhof"

Der erfolgreiche Mix aus Pferde – Reit - Simulation und Abenteuer die Serie "Abenteuer auf dem Reiterhof" hat einen weiteren Ableger bekommen, der Titel "Das schwarze Wildpferd" ist seit Oktober 2008 exklusiv für die Nintendo DS Handheld Konsole erhältlich. Für den PC und Nintendo Wii gibt es ein thematisch sehr ähnliches Programm, das jedoch "Die Wilden Mustangs" heißt. Selbstverständlich wurde auch hierbei die Zusammenarbeit von Lexis Numérique als verantwortliches Programmierteam und Ubisoft als Publisher fortgesetzt. Schauen wir mal was uns diese Folge, des rund 40Euro teuren, DS Moduls zu bieten hat, Helm aufgesetzt, Stiefel an und alles mir nach zum Reitstall, wir satteln die Pferde!

Die Geschichte
Das ganz Besondere an der Serie "Abenteuer auf dem Reiterhof" ist die überaus gelungene Kombination aus Sport / Pferde Simulation einerseits und spannendem Adventure andererseits. Mit dieser Masche (positiv zu verstehen) feiert Ubisoft seit vielen Jahren Erfolge auf dem PC, in jüngerer Vergangenheit auch auf den beiden Nintendo Konsolen Wii und DS. Nicht zu Unrecht wie ich finde, viele vergleichbare Titel sind zwar deutlich Simulations-Realistischer können aber auf Dauer nicht überzeugen da es Ihnen an einer spannenden Story fehlt. Die Reiterhof Abenteuer hingegen unterhalten durch die Einbeziehung des Spielers, meist wohl eher der Spielerin, ins direkte Geschehen, also mittendrin statt nur dabei. ;-)

Das schwarze Wildpferd
macht hier natürlich keine Ausnahme.
Die junge Sue würde gerne reiten hatte aber bisher kaum die Gelegenheit dazu, was sich schlagartig ändert als Sie ihren Onkel Timothy und ihre Tante Thelma besuchen darf. Pädagogisch wertvoll... ist dieser Besuch die Belohnung für Ihre guten Schulnoten. Der Hof Golden Pines liegt inmitten einer wunderschönen, sehr ländlichen Gegend und bietet sich für Reitferien geradezu an. Zu Beginn darf man sich beim örtlichen Pferdmarkt ein eigenes Pferd aussuchen, Ihm einen Namen geben und beginnt mit dem Training. Anderes als bei einigen Vorgängern können weder Sue noch das Pferd zu Beginn sonderlich viel, man beginnt quasi von der Pike auf. Man lernt das Pferd zu pflegen, zu versorgen, bringt Ihm die Grundbegriffe des Reitens bei und gewinnt so langsam sein Vertrauen. Ein Highlight dürfte für Pferdefreunde der erste selbstständige Ausritt in den naheliegenden Wald genannt der "Raschler" sein, dort beginnt dann auch das Geheimnis der Wildpferde.

Das Dörfchen Appletree Hills bietet aber noch mehr Abwechselungen, wie die Blackmane Farm als Trainingsort, einen Händler für allerlei Zubehör, den Pferdemarkt zum kaufen und verkaufen, spannende Rennen und Wettbewerbe um das nötige Kleingeld zu verdienen. Im weiteren Spielverlauf kann der Spieler bis zu drei Pferde und Fohlen gleichzeitig besitzen, pflegen und hegen. Dann hat man auch mehr Einfluss auf die Persönlichkeit des Pferdes, sein Aussehen, die Rasse und seine Stärken, kurz gesagt man erschafft sein eigenes individuelles Reittier.

Das Spiel
Die technische Umsetzung ist Nintendo DS typisch ausgeführt, auf dem oberen Screen sieht man die interaktiven Personen, Welche uns zahlreiche Tipps zum Spielverlauf geben, Kartenübersichten oder im Rennen die Zeit, die zurück gelegte Wegstrecke und die Anzahl der Sprünge. Die eigentliche "Action" spielt sich auf dem unteren dem Touchscreen ab, hier steuern wir unser Pferd mit dem Stylus Pen oder in Kombination mit Steuerkreuz und Tasten. Auch kleine Rätselaufgaben wie Puzzle lösen oder das Training des Pferds / Fohlen geschieht intuitiv einfach mit dem Pen, insgesamt gibt es am Handling keinen Grund zur Kritik. Die Aufgaben und Möglichkeiten des Spielers sind recht vielfältig, in erster Linie geht es aber natürlich darum seine Pferde zu pflegen und auszureiten. Wer mag braucht dabei der Storylinie nicht folgen, es ist auch möglich Stunden lang "einfach so durch die Gegend" zu reiten oder sich ganz seinem Fohlen zu widmen. Eine besondere Herausforderung sind die regelmäßig statt findenden Querfeldein Rennen, hier muss man sich mit den Zeiten der anderen (rein virtuellen) Reiterinnen messen... dabei ist der Schwierigkeitsgrad den sicherlich eher jüngeren Spieler(innen)... angepasst sehr human. Wer sein Pferd gut vorbereitet hat und im richtigen Moment zum Sprung ansetzt, kann sehr schnell Erfolge feiern und viel Geld für weitere Pferde verdienen.

Steigt man ist die Geschichte um die Wildpferde ein erlebt man ein spannendes Abenteuer in dessen Verlauf man u.a. Wildpferde einfangen und zähmen darf, bis man schließlich dem geheimnisvollen schwarzen Wildpferd selbst gegenüber steht. Im Spiel erhält man bei verschiednen Gelegenheiten so genannte Sammelkarten, Diese kann man mit anderen DS Besitzerinnen tauschen, genauso wie die Pferde, ein nettes zusätzliches Feature. Leider kann man nicht "wirklich" zusammen mit 2 NDS Konsolen ausreiten oder gegeneinander im Rennen antreten.

Grafisch sind der kleinen DS natürlich Grenzen gesetzt, Diese kann auch der vorliegende Titel "Das schwarze Wildpferd" nicht überwinden. Die Umsetzung ist jedoch liebevoll gestaltet und durch den permanenten Einsatz beider Screens am Limit dessen was die NDS zu leisten vermag. "Echte" Reiterinnen könnten sich sicherlich am stark vereinfachten Handling stören, aber der Titel kann und will keine exakte Simulation für Reitschüler sein, sondern leicht spielbar sein und dabei eine Geschichte transportieren. Der Sound ist zweckmäßig ohne durch Besonderheiten zu glänzen, weil die meisten Texte / Anweisungen gelesen werden müssen und nicht gesprochen werden, sollte die Spielerin schon einigermaßen lesen können oder Unterstützung durch die Eltern erhalten.

Fazit:
Wie eigentlich alle "Abenteuer auf dem Reiterhof" hat auch "Das schwarze Wildpferd" eine klar definierte Zielgruppe... Pferde begeisterte junge Mädchen. Damit fährt man seit Jahren sehr erfolgreich warum also das Prinzip verändern?
Das vorliegende Spiel passt denn auch genau ins Schema, eine schöne Hintergrundgeschichte, viele Pferde, eine heile Welt Romantik, ein paar sportliche Herausforderungen, technisch versiert gut umgesetzt. Kritiker mögen fehlende Innovationen bemängeln, auf schon diverse ähnliche Vorgänger verweisen oder das seichte Spielprinzip insgesamt anprangern. Denen kann ich nur entgegen stellen und schreiben, "ja Ihr habt Recht!" aber meine, zu Testzwecken dazu geholte, 10jährige Tochter war (wieder mal) begeistert und hatte das Spiel zudem schneller begriffen und durch gespielt als ich selbst.
Damit ist die Sache entschieden ;-)
Wer seiner Tochter einen Wunsch erfüllen möchte liegt mit diesem Titel sicherlich goldrichtig, kein Meilenstein in der Spielwelt an sich, aber ein wunderschönes Spiel und ein weiters spannendes Abenteuer auf dem Reiterhof.

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. §14 JuSchG


Screenshots:
Abenteuer auf dem Reiterhof - Das schwarze Wildpferd (Nintendo DS)

bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken
bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken

Copyrights Screens by Ubisoft

zur offiziellen Produkt-Webseite: bitte hier klicken.

Datenbank:0.0014 Webservice:0.0844 Querverweise:0.0075 Infos:0.0014 Verlag,Serie:0.0009 Cover:0.0002 Meinungen:0.0012 Rezi:0.0001 Kompett:0.0975

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Schwierigkeit:

(Verständlich)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Gewaltfrei)

Grafik:

(Gut)

Sound:

(Mittel)

Spieltiefe:

(Gut)

Steuerung:

(Extrem gut)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich @lpha Music

Mehr von Lexis Numérique:
In Memoriam
Das letzte Ritual: I...m 2
Experience 112

Infos Ubisoft:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Appletree Hills

Zeit:

Gegenwart

Serie:

Abenteuer auf dem Reiterhof

Autor:

Lexis Numérique

Verlag:

Ubisoft

Erschienen:

Okt. 2008

Kritiker:

Reigam

Typ:

Computerspiel

 

Werbung

 
 
Vodafone D2 Onlineshop