Online Rezensionen->alle->Nijura - Das Erbe der Elfenkrone  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Nijura - Das Erbe der Elfenkrone

Nuyen, Jenny-Mai

Rezension von FlyingStyle

Nill ist ein Mischling und Waisenkind, Scapa Anführer einer Diebesbande und Kaveh ein Elfenprinz. Diese drei so verschiedenen Charaktere und ihre Freunde finden sich zusammen, um das größte Abenteuer ihres Lebens zu bestehen.

Scapas Geschichte beginnt in der verkommenen Kesselstadt. Hier haben Straßenräuber das Sagen. Aber Scapa will sich nicht ausbeuten lassen und sammelt eine große Schar von Straßenkindern um sich, mit denen er sich gegen den Anführer der Räuber namens Via Toron wehrt. Auf seinem Weg begegnet ihm Arane, ein Straßenkind wie er. Aber sie ist auch ein wunderschönes Mädchen mit einer ganz besonderen Ausstrahlung, das ihm von Anfang an gefällt. Beide tun sich zusammen und bilden ab sofort ein sagenumwobenes Paar in Kesselstadt. Aber Arane soll das Schicksal von Scapa im Laufe der Zeit noch sehr schwerwiegend beeinflussen …

Nill ist halb Elfe, halb Mensch. Ihre elfische Mutter kennt sie nicht und welcher männliche Dorfbewohner ihr Vater sein könnte, kann sie nur raten. Sie wächst in einer Menschensiedlung auf, in der sie aber für verrückt oder schwachsinnig gehalten wird. Ihre Andersartigkeit macht den Bewohnern des Dorfes Angst, da sie die Elfen für Barbaren und gefährlich halten. Aber eines Tages findet Nill einen Steindorn, eine Art Dolch. Sie erfährt, dass es unter den Elfen Krieg gibt. Die Moorelfen und die Freien Elfen leben in Feindschaft zueinander, seit sich ein Mensch die steinerne Krone Elrysjar angeeignet hat und so auf magischem Wege Herr über die Moorelfen geworden ist. Diese haben keine andere Wahl, als dem Träger der Krone zu dienen. Das, was Nill gefunden hat, ist das Gegenstück zur Krone. Das Einzige, was den Kronenträger töten und seiner Machtherrschaft ein Ende setzen kann: Elyor, die Krone der Freien Elfen, die sich in einen Dolch verwandelt hat.

Als Trägerin von Elyor macht sie sich auf den Weg zum König der Moorelfen. Auf ihrer Reise begegnen ihr der Elfenprinz Kaveh und seine Freunde, unter ihnen ein riesiges aber zahmes Wildschwein. Auf dem Weg in die Marschen von Koor, in denen der Moorelfenkönig herrscht, schließen sich ihnen auch Scapa und sein bester Freund an. Diese beiden treiben ganz andere, selbst auferlegte Verpflichtung zum König. Und so macht sich eine sehr ungewöhnliche Reisegesellschaft auf, um einer Schreckensherrschaft ein Ende zu bereiten.


„Nijura – Das Erbe der Elfenkrone“ ist eine nicht neue, aber außergewöhnlich spannende Fantasy-Geschichte. Die Autorin Jenny-Mai Nuyen nimmt den Leser mit auf eine klassische Quest. Aber obwohl ihr Roman einige Anregungen aus Standard-Werken wie dem „Herr der Ringe“ bezogen hat, legt sie ein absolut eigenständiges und kreatives Werk vor. Alle Charaktere in ihrer Geschichte sind absolut glaubwürdig und entwickeln sich im Laufe der Handlung auf unterschiedlichste Weise. Sehr angenehm ist auch, dass die „Gut-und-Böse“-Rollen nicht ganz klar vergeben sind. Jeder Charakter hat auch seine Schattenseiten.

Umso erstaunlicher erscheint es, dass die Autorin ihren Roman bereits mit 16 Jahren begonnen hat. Ein gutes Gefühl für eine Geschichte, eine spannende Erzählweise und überragende Fantasie sind ihr zu Eigen, als hätte sie bereits jahrelange Routine. Ein wirklich hervorragendes Erstlingswerk, des jeder Liebhaber des Fantasy-Genres sich nicht entgehen lassen sollte. Es bleibt zu hoffen, dass Nuyen ihre Fans in Zukunft mit weiteren Büchern erfreuen wird.

Datenbank:0.0016 Webservice:0.0824 Querverweise:0.0082 Infos:0.0012 Verlag,Serie:0.0009 Cover:0.0002 Meinungen:0.0011 Rezi:0.0001 Kompett:0.0960

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos cbj:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
cbj, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Nuyen, Jenny-Mai

Verlag:

cbj, München

Erschienen:

Aug. 2006

Kritiker:

FlyingStyle

ISBN:

3-570-13058-4

ISBN(13):

978-3-5701-305-2

EAN:

9783570130582

Typ:

Hardcover

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an