Online Rezensionen->alle->Paul Temple und der Fall Curzon  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Paul Temple und der Fall Curzon

Durbridge, Francis; Hermann, Eduard; Deltgen, Rene; Scherer, Elisabeth; Lieck, Kurt

Rezension von Maggy
Aus der Reihe "Paul Temple"

Zwei Jungen werden als vermisst gemeldet. Im Kinderzimmer blieb lediglich ein Baseballschläger zurück auf dem der Name Curzon geschrieben stand. Sir Graham von Scotland Yard bittet, wie immer wenn er nicht weiter weiß, den Detektiv und Kriminalschriftsteller Paul Temple um Mithilfe. Temple, der sehr auf Qualität Wert legt, schließlich schreibt er Kriminalromane und keine Kriminalgeschichten, fand zunächst keinen rechten Gefallen an diesem Fall doch als sich dann eine gewisse Miss Maxwell mit ihm treffen will, um ihm den Aufenhaltsort der Jungen zu nennen, ist er bereit, sich der Sache anzunehmen.

Doch dieses Treffen wird sehr kurz: Miss Maxwell wird vor seinen Augen ermordet, aber wie sich schnell herausstellt, hat sich die Tote nur als Miss Maxwell ausgegeben, die wirklich Dame ist putzmunter und streitet ab je mit Temple telefoniert zu haben. Temple glaubt aber mit der wirklichen Miss Maxwell am Telefon gesprochen zu haben, auch wenn sie nicht zum vereinbarten Treffen kam. Er ist sich sogar sehr sicher, dass die Anruferin und die Ermordete nicht die gleiche Frau ist, hat er doch ganz schlau beiden die gleiche Frage gestellt und unterschiedliche Antworten erhalten.

Nun beginnt das Rätsel auch den verwöhnten Detektiv zu interessieren und als ein weiterer Junge entführt wird, reist Temple mit seiner Frau Steve nach #. Schnell wird klar, dass die beiden Brüder nur zu ihrem eigenen Schutz entführt wurden und schon zu Beginn der zweiten CD fragt man sich, wie diese Geschichte noch zwei weitere CDs tragen soll. Aber der Spannungsbogen wird sofort wieder aufgebaut. Morde bzw. Mordversuche geschehen, Temple und seine Frau geraten in heikle Situationen und das Rätsel wird zunehmend komplizierter. Noch immer ist unklar, warum die Jungs versteckt wurden und was Miss Maxwell wirklich weiß. Wie immer wenn den Hörern aufgrund der vielen Fakten und auftretenen Personen die Köpfe schwirren, setzen sich Paul Temple und Sir Graham zu einer Tasse Tee zusammen und fassen das bisher Geschehene noch mal zusammen, bevor es zu weiteren Verwicklungen kommt.

Die Krimiklassiker von Francis Durbridge sind vor allem als Straßenfeger aus den Anfängen des Fernsehens bekannt. Die Hörspielreihe entstand jedoch in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch vor dem Siegeszug Mattscheibe. Man spürt förmlich die Bedeutung des Hörspiels in der damaligen Zeit und kann sich die Spannung und Vorfreude auf die Ausstrahlung der nächsten Folge vorstellen. Das Radio als Tor zur Welt und die Krimihörspiele liefern die passende Abbildung von England, was heutzutage klischeehaft wirkt, aber ebenso zur Entstehungszeit dieses Hörspiels passt wie auch das niedliche Frauenbild. Steve wird als nettes Anhängsel dargestellt, was manchmal wie ein ungezogenes Kind auf eigene Faust recherchiert, natürlich ohne an das Genie Temples heranzukommen.

Das Hörspiel ist sehr dynamisch und klangvoll. Die enorme Geräuschkulisse und die spritzige Geschichte sind ein absoluter Hörgenuss, noch heute sind die Durbridge Klassiker spannend, wenn man denn von den bereits erwähnten klischeehaften Darstellung absieht, die man im zeitlichen Kontext sehen muss und die auf ihre Weise sehr amüsant sind.

Die einzelnen Tracks beginnen mit Musik, was die Navigation erschwert, allerdings sind die einzelnen Teile mit dem jeweiligen Anfangstext betitelt, was wiederum recht hilfreich ist. Die Aufmachung der CD-Box ist sehr stilvoll und einem Krimiklassiker angemessen. Ich vermisste allerdings eine Übersicht über die auftretenden Personen und deren Sprecher.

Datenbank:0.0018 Webservice:0.1181 Querverweise:0.0089 Infos:0.0006 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0000 Meinungen:0.0007 Rezi:0.0001 Kompett:0.1308

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Francis Durbridge:
Biographie von Francis Durbridge
Paul Temple und der ...cer
Der Fall Alex
Paul Temple und der ...son
Paul Temple und der ...ane
Die Kette
Paul Temple and the ...air
KrimiKultKiste. 3 Kr...CDs
Paul Temple und der ...rad
Paul Temple Kult Kiste

Infos Der Hörverlag:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Der Hörverlag, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Großbritannien

Zeit:

1950er

Serie:

Paul Temple

Autor:

Durbridge, Francis

Verlag:

Der Hörverlag, München

Erschienen:

Feb. 2006

Kritiker:

Maggy

ISBN:

3-899-40812-8

ISBN(13):

978-3-8994-081-6

EAN:

9783899408126

Typ:

Hörbuch

 

Francis Durbridge

 

Francis Henry Durbridge wurde 1912 im nordenglischen Hüll geboren. Seine Autoren-Laufbahn begann er mit Bühnenstücken (»Promotion«, 1933) und Kurzgeschichten. Es folgten Romane mit dem Kriminalschriftsteller und Freizeitdetektiv Paul Temple und dem Agenten Tim Frazer [mehr]

 

Paul Temple

 

Der Autor und Freizeitdetektiv Paul Temple löst mit seiner aparten und manchmal auch sehr kindlichen Frau Steve Kriminalfälle und lässt dabei Chief Inspector Sir Graham Forbes zum Statisten verkommen. [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an