Online Rezensionen->alle->Legacies of Blood: Ishtarri Preconstructed Deck  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Legacies of Blood: Ishtarri Preconstructed Deck

Johnson, L. Scott; Goudie, Robert; Wieck, Steve

Rezension von Thomas Pichler
Aus der Reihe "Vampire: The Eternal Struggle"

Mit dem Set Legacies of Blood widmet sich White Wolf zum einen erneut den kleineren Bloodlines, zum anderen der mächtigen Organisation der Laibon in Afrika. Die vorkonstruierten Decks des Sets widmen sich großen Clans dieser Oranisation. Das vorliegende Ishtarri Preconstructed Deck widmet sich den dekadenten Außenseitern der Ishtarri.

Die Disziplinen-Kombination der Ishtarri - Celerity, Fortitude und Presence - hat durchaus Potential. Dass die Crypt des vorkonstruierten Decks je 2 Kopien 6 verschiedener Vampire enthält, die auch alle drei Disziplinen beherrschen, gibt ihm, wie den anderen Legacies of Blood Decks, in diesem Punkt noch nie dagewesene Kohärenz.

Das Deckkonzept ist eindeutig. Mit nicht weniger 16 entsprechenden Presence-Karten ist es ein sehr direktes Bleed-Deck. Mit einem Reprint der stets begehrten Rare Daring the Dawn, einem Marijava Ghoul, sowie Stelath in Form von zwei Alacrity, vier Kopien der auf die Ishtarri praktisch zugeschnittenen Kindred Most Wanted Karte Forced March und vor allem fünf Kopien der neuen, Ishtarri-spezifischen Karte Uncontrolled Impulse hat das Deck auch durchaus die Möglichkeit, Bleed-Aktionen erfolgreich abzuschließen. Wie das Deck also zu spielen ist, ist auch für Anfänger wirklich schnell zu begreifen, ein absoluter Vorteil bei einem vorkonstruierten Deck.

Auch das Kampfmodul des Decks ist dank entsprechender Celerity- und Presence-Karten hat das Deck durchaus solide, und wiederum sehr anfängertauglich. Ein wenig seltsam finde ich, dass der an sich primäre Schadensvermeidungs-Aspekt der Disziplin Fortitude nur durch vier Exemplare der eher für bestimmte Kampfdeck-Konzepte geeigneten Karten Hidden Strength vertreten ist. Genau diese Tatsache ist jedenfalls die Achillesferse des Decks, andererseits muss ich zugeben, dass das Deck ohne eine solche fast zu gut für ein vorkonstruiertes Deck wäre.

Die wie bei allen Legacies of Blood Decks nur im Starter erhältlichen sechs Vampire sind übrigens von sechs verschiedenen Künstlern illustriert, und drei weitere Künstler zeichnen für drei nur in diesem Starter zu findende Library-Karten verantwortlich. Eine erfrischende Vielfalt, mit der schon das Starter allein ältere Sets, in denen einzelne Künstler zu stark vertreten waren, übertrumpft!

Das Legacies of Blood Ishtarri Preconstructed Deck ist wirklich good zusammengestellt. Eine Schwachstelle im Bereich der Fortitude-Schadensvermeidung ist zwar irritierend, scheint aber, ebenso wie vergleichbare Schwächen der anderen Legacies of Blood Decks, beabsichtigt. Sinn ist wohl, das Deck nicht zu stark im Vergleich zu vorkonstruierten Decks älterer Sets machen. Da dies im Sinne einer fairen limitierten Turnierumgebung (Sealed Deck) ist, kann ich das Deck insgesamt nur als ausgezeichnet bezeichnen.

---

The Legacies of Blood Ishtarri Preconstructed Deck is really well constructed. A weak spot in fortitude damage prevention is irritating, but, like similar weak spots in other Legacies of Blood decks, seems intended. Likely, this is meant to keep the deck from being too strong as compared to preconstructed decks from older sets. As this agrees well with a fair limited (sealed deck) tournament environment, I can but say this is an excellent deck.

Datenbank:0.0011 Webservice:0.1199 Querverweise:0.0112 Infos:0.0011 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0001 Meinungen:0.0013 Rezi:0.0001 Kompett:0.1359

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Infos L. Scott Johnson:
Biographie von L. Scott Johnson
VTES: Camarilla Edit...ter
VTES: Anarchs Booster
VTES Demonstration Decks
Kindred Most Wanted:...eck

Mehr von Robert Goudie:
Vampire: The Eternal...ide

Infos White Wolf:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Englisch

Ort:

World of Darkness

Zeit:

Gegenwart

Serie:

Vampire: The Eternal Struggle

Autor:

Johnson, L. Scott

Verlag:

White Wolf, Carlston

Erschienen:

Nov. 2005

Kritiker:

Thomas Pichler

Typ:

Kartenspiel

 

L. Scott Johnson

 

Ursprünglich Programmierer, ist L. Scott Johnson seit der Wiederbelebung des Sammelkartenspiels Vampire: The Eternal Struggle im Jahr 2000 für White Wolf tätig [mehr]

 

Vampire: The Eternal Struggle

 

Vampire: The Eternal Struggle (kurz VTES) ist ein nur in englischer Sprache erschienenes Sammelkartenspiel auf Basis des Hintergrunds des Storyteller-Systems Vampire: The Masquerade. Als heute noch aktives betreutes System ist es das letzte Überbleibsel der ursprünglichen World of Darkness von White Wolf.
[mehr]

 

Werbung

  OTTO Versand

 
Mephisto Magazin
 
Das grosse kostenlose Piraten-Online-Spiel