Online Rezensionen->alle->Scarred Lands: Forsaken (Dead God Trilogy)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Scarred Lands: Forsaken (Dead God Trilogy)

Griffin, Eric; Byers, Richard Lee

Rezension von I.S.K.
Aus der Reihe "Scarred Lands (D20)"

Bei "Forsaken" handelt es sich den ersten Teil einer RPG-Roman Trilogie in der Welt der Scarred Lands, geschrieben von Richard Lee Byers. Das Softcover-Band von 284 Seiten ist gut gebunden und verträgt auch gröbere Behandlung ohne den Leser gleich mit hässlichen Spuren auf dem Buchrücken zu bestrafen. Obgleich ich persönlich die Titelillustration nicht sehr ansprechend finde, passt diese dennoch gut zum Inhalt des Buches. Der Schriftsatz so wie die Gestaltung des Buches ist ebenfalls zufrieden stellend. Ärgerlich ist lediglich die zu dunkel geratene Darstellung der Karte von Scarn. Auf Grund dieser, ist die Beschriftung der Regionen und Wappen leider kaum zu erkennen, aber man muss einräumen, dass der Roman sich auch ohne Karte problemlos nachvollziehen lässt.

Die Schlacht zwischen den Göttern und Titanen hinterließ viele Narben auf der Welt von Scarn, welche nun besser als die Scarred Lands bekannt ist. Doch nichts schmerzt Vladawen, den elfischen Priester aus Termana, mehr als der Verlust seiner Gottheit. Mit dem Tod ihres Patrons verloren die Elfen aus Termana auch ihre Unsterblichkeit und wurden für immer als ein verlassenes Volk gebrandmarkt.

Viele Jahre lebte Vladawen in seinem Tempel am Rande der Verzweiflung, doch nun ist er entschlossen die Last seines Amtes als Hohepriester wieder aufzunehmen und seinen Gott wieder zu beleben. Belsameth, die Göttin der Lügen und des hinterlistigen Mordes, verrät Vladawen, dass der Gott der Elfen nur mit der Kraft des Glaubens den Klauen des Todes entrissen werden kann. Also rekrutiert der Elf kurzerhand neue Anhänger aus den Reihen der Menschen des Landes Darakeene, sehr zum Missfallen des Imperators Klum, und löst damit einen Glaubenskrieg aus. Sollte es Vladawen gelingen aus diesem Konflikt als Sieger hervorzugehen, so hätte er sicherlich genügend Gläubige auf seiner Seite um die Wiederbelebung durchzuführen. Aber um den imperialen Streitkräften die Stirn bieten zu können ist der Hohepriester auf seine magischen Waffen, welche er von seinem Gott erhalten hat, angewiesen. Diese sind jedoch im laufe der Jahre verlorengegangen. Vladawens einzige Hoffnung ist die weise Sphinx Athenthia welche von dem Bluthexer Sendrian gefangen gehalten wird. Und so macht sich der elfische Priester Vladawen in Begleitung von seinen Anhängern Lillatu, Opal und Nindom auf die Sphinx zu befreien...

Doch von all dem ahnt der Leser am Anfang der Erzählung nichts. Ohne jegliche Vorrede wird er mitten in die spannende Geschichte hineinversetzt. Erst nach und nach entrollt sich die Vergangenheit wie ein prachtvoller alter Teppich aus verwobenen Hintergründen und verblassten Erinnerungen vor den Augen des Betrachters. Mit dieser cleveren Technik ist es Byers gelungen dem Leser eine Trockene Auflistung vergangener Ereignisse zu ersparen, ohne dabei die Geschichte in die Oberflächlichkeit abgleiten zu lassen. Auf diese Art wird vor allem den Lesern, welche noch keine Gelegenheit hatten sich näher mit den Scarred Lands zu beschäftigen, der Einstieg erleichtert in dem z.B. das Schicksal der Elfen aus Termana scheinbar nebenbei erklärt wird. Überhaupt bietet dieses Buch für alle, die mit dem Gedanken spielen sich etwas mehr mit den Scarred Lands auseinander zusetzen, die Ideale Einstiegsmöglichkeit. Für relativ wenig Geld bekommt man einen guten Einblick in die Konzepte, welche in den Scarred Lands Regelwerken vorgestellt werden wie z.B. die Blut Hexe und die Tätowierungs-Magie ("Relics & Rituals") oder das Wesen zahlreicher Vertreter der "Titanspawn" aus dem "Creatures Compendium". Aber auch erfahrenere Leser werden sicher ihren Spaß dabei haben Vladawen auf seiner heiligen Mission zu begleiten. Mich persönlich hat "Forsaken" sehr inspiriert. Vieles aus Vladawens Abenteuern hat bereits einen Weg in meine Kampagne gefunden, die eigentlich nichts mit den Scarred Lands zu tun hat. Besonders gut gefallen hat mir die Art wie Byers in seinem Roman mit den d20 Regeln umgeht. Selbst ich war überrascht wie vielseitig man einen Angriff, einen misslungenen Rettungswurf oder einen unterbrochenen Zauberspruch beschreiben kann.

Abschließend muss ich jedoch noch ein paar warnende Worte an jene richten die noch nie einen RPG-Roman gelesen haben. "Forsaken" ist kein Fantasy-Epos den man zur Hand nimmt, nach dem man mit stolz erhobener Brust das Silmarillion, nach dreifachem Lesen, zurück zu den anderen Schätzen ins Bücherregal gestellt hat. Es behandelt nicht tief greifende Probleme, die sich hinter komplexen Metaphern verbergen, sondern macht schlicht und ergreifend Spaß. Der Schreibstil ist angenehm ungezwungen und meiner Meinung nach auch für Leser mit mittelmäßigen Englischkenntnissen gut zu verstehen. Insbesondere in jenen Passagen in denen die Protagonisten auf sich alleine gestellt sind bringt der Autor durch das gekonnte Einsetzen von Inneren Monologen unter der Verwendung der Erlebten Rede, die Gefühlswelt der Charaktere dem Leser besonders nahe und beweist damit sein Potential.
Alles in einem ist Richard Lee Byers mit "Forsaken" ein guter RPG-Roman gelungen der sich durch aus mit den berühmten Werken von Margaret Weis, Tracy Hickman und R. A. Salvatore messen kann.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.0851 Querverweise:0.0980 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1855

 

Wertung

 

Gesamt:

(keine Angabe)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Eric Griffin:
Biographie von Eric Griffin
Spinnennetz (Tremere 2)
Spinnengift (Tremere 1)
Spinnenmacht (Tremere 3)

Mehr von Richard Lee Byers:
Forsworn: Dead God C...the
Zersetzung
Das Jahr der abtrünn...orn
Der Zerfall
Hinter der Maske (Se... 2)

Infos White Wolf:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Englisch

Serie:

Scarred Lands (D20)

Autor:

Griffin, Eric

Verlag:

White Wolf, Carlston

Erschienen:

Jun. 2002

Kritiker:

I.S.K.

ISBN:

1-588-46809-7

ISBN(13):

978-1-5884-680-3

EAN:

9781588468093

Typ:

Taschenbuch

 

Eric Griffin

 

Eric Griffin arbeitet als Autor und Redakteur in der Hauptsache im Bereich der Rollenspiele für den Verlag White Wolf. Dort verfasste er Kurzgeschichten, Romane und Quellenmaterial im Zusammenhang mit der Produktlinie "Welt der Dunkelheit". Griffin lebt in Atlanta mit seiner Frau und seinen drei Söhnen [mehr]

 

Scarred Lands (D20)

 

Scarred Lands ist ein erfolgreiches Kampagnen Setting das ursprünglich von "Sword & Sorcery Studio" entwickelt und vertrieben wurde und inzwischen in die Produktlinien des großen Verlages White Wolf übernommen wurde.
[mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an