Online Rezensionen->alle->Camber von Culdi  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Camber von Culdi

Kurtz, Katherine

Rezension von Michael Bozenicar
Aus der Reihe "Deryni-Zyklus"

Dieses Mal möchte ich keinen DSA-Roman, sondern eine Fantasy-Geschichte vorstellen. Es handelt sich um eine Neuauflage eines "uralten" Romans, den ich vor langer Zeit schon einmal gelesen hatte. Ich habe mir unbeabsichtigt die Neuerscheinung gekauft und obwohl ich mich schon nach wenigen Sätzen erinnern konnte, dieses Buch schon einmal gelesen zu haben, verschlang ich es ein weiteres Mal.

In Gwynedd, einem Königreich vergleichbar mit dem mittelalterlichen England, herrschen die Deryni, ein magiebegabtes Volk, über die Menschen und das seit dem brutalen Umsturz, als der letzte menschliche König aus dem Geschlecht der Haldane und seine Familie brutal von den Deryni hingemetzelt wurden. Imre, der jetzt herrschende König und seine Vasallen benutzen ihre magischen Fähigkeiten, um unter der Bevölkerung Angst und Schrecken zu verbreiten und nutzen ihre Macht gnadenlos aus.
Camber von Culdi, einst ein Graf und ehemaliger Vertrauter des Königs, sein Sohn Joram, ein Mönch des kriegerischen und mächtigen Michaeliten-Ordens, und dessen Freund Rhys, seines Zeichens Heiler, allesamt auch Deryni, hegen einen Hass gegen die Art, wie die herrschende Schicht mit den normalen Menschen umgeht. Als ein deryinischer Adeliger auf den Ländereien Culdi´s umkommt und kein Täter gefunden werden kann, lässt der König kurzerhand fünfzig Menschen eines Dorfes festnehmen und zum Tode verurteilen. Nun ist das Fass voll! Es muss sich etwas ändern!
Das Schicksal will es, dass Rhys am Sterbebett eines alten Mannes erfährt, dass bei dem Massaker vor langer Zeit nicht alle Mitglieder der Haldane getötet wurden. Es soll einen Thronfolger geben, der seit Jahrzehnten als Mönch in einem Kloster lebt. Rhys und Joram machen sich auf die spannende Suche nach diesem Mann, der möglicherweise der Auslöser für eine Revolution sein könnte. Doch sie bleiben nicht unentdeckt. Eine packendes und verzwicktes Rennen gegen die Zeit nimmt ihren Lauf.

Der Stoff, aus dem dieses Buch gemacht wurde, ist schon vielfach benutzt worden. Thronfolgerkriege, Intrigen, Aufbegehren gegen einen Tyrannen - das ist sicherlich im Fantasy-Bereich nichts Neues. Doch die Autorin verpackt ihre Idee in eine, im Vergleich zu anderen Romanen dieser Sparte, wunderbare und anspruchsvolle Sprache. Sie versteht es, den Figuren Tiefe zu geben und arbeitet detailhaft ihre Gedanken- und Gefühlswelt aus. Die Story ist recht verzweigt und vielschichtig und durchwegs spannend. Die Intrigen sind intelligent gestaltet und die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen manchmal, da sich auch die "Guten" manchmal etwas dubioser Methoden bedienen, um zum Erfolg zu gelangen.
Die Beschreibungen der verschiedenen magischen Fähigkeiten der Personen sind überzeugend dargestell, sehr interessant und inspirieren zur Umsetzung ins Rollenspiel.

Eine der schönsten Szene dieses Buches ist die Beschreibung einer weissmagischen Beschwörung. Die Hauptakteure beschwören die Kräfte Gottes und der Engel, um dem rechtmässigen König die Kraft zu geben, sich im Kampf gegen den magiebegabten Tyrannen behaupten zu können. Noch in keinem Buch fand ich eine ähnliche Stelle. Das Ritual erinnert zuerst eher an ein finsteres Zeremoniell, um Geister oder Dämonen zu rufen. Die Beschreibung der darauffolgenden Anrufungen Gottes und der Engel und ihrer Kräfte ist genial.
Eine Kostprobe: "Ich rufe den gewaltigen Erzengel Michael an, des Himmels Streiter, den Wächter an des Paradiesgartens Tor. Wie Dein Flammenschwert den Himmelsthron hütet, so leihe Lohe diesem Kelch, sodass, wer daraus trinkt, gebieten mag des Feuers Gewalten. Fiat, fiat, fiat vulontas mea!"

450 Seiten packende Fantasy der Spitzenklasse, die ich jedem nur wärmstens empfehlen kann.


Datenbank:0.0003 Webservice:0.0740 Querverweise:0.0017 Infos:0.0003 Verlag,Serie:0.0001 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.0771

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Weitere Kritiken dazu von
von sgo

Mehr von Katherine Kurtz:
Sankt Camber

Infos Bastei Lübbe:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Deryni-Zyklus

Autor:

Kurtz, Katherine

Verlag:

Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach

Erschienen:

Jan. 2000

Kritiker:

Michael Bozenicar

ISBN:

3-404-20383-6

ISBN(13):

978-3-4042-038-3

EAN:

9783404203833

Typ:

Taschenbuch

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an