Online Rezensionen->alle->Mephisto #25  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Mephisto #25

Ellermeier, Martin

Rezension von jpk
Aus der Reihe "Mephisto"

Die Mephisto feiert ihre 25te Jubiläumsausgabe mit einem Feuerwerk an Themen und Artikeln. Ganz ohne Berührungspunkte zum Erscheinen des letzten Films aus Herr der Ringe Trilogie ist auch die Zeitschrift über die dunkle Seite der Rollenspiele nicht geblieben. Aber wie immer nähert sich die Zeitschrift aus ihrer ganz bestimmten Sicht heraus. Neben dem Bericht über den dritten Film „Die Rückkehr des Königs“ schaut die Mephisto über die Tellerkante hinweg und auch auf das Tabletop und präsentiert ein Szenario mit dem Titel „Kein Salz der Weißen Hand“.

Wie in der Mephisto 24 werden auch in der aktuellen Ausgabe die spielenden Dämonen aus der Welt der Dunkelheit mit der Fortsetzung der Chronik „Verfluchtes Hamburg“ bedient. Doch wie in dem Werwolf/Vampire Szenario „Der schleichende Tod“ deutlich wird, sind die Tage der Gehenna und der Apokalypse nicht mehr fern. Die Dramatik spitzt sich zu und egal auf wessen Seite die Spieler stehen, für sie wird es Zeit zu handeln.

Mit dem Artikel „Visionen des Untergangs“ bekommen wir wieder ein Stück Recherchearbeit des Mephistoteams zu schmecken und erfahren, passend zum Untergang der Welt der Dunkelheit, etwas über den Begriff Apokalypse und was sich dahinter verbirgt.

Mit „Regen über Aachen“ wird das fortgeführt, was in Mephisto 21 begonnen wurde und in Mephisto 24 mit dem Titel „Wolken über Aachen“ fortgesetzt wurde. In einem Szenario werden die Spieler die Gelegenheit erhalten, die Kenntnisse über die Erweiterungen des Rollenspiels zu nutzen, die sie beim Studium der vorhergehenden Ausgaben erhalten haben. Es empfiehlt sich wirklich die betreffenden Ausgaben zu kaufen.

Für Shadowrun finden sich diesmal zwei wesentliche Artikel. Zum einen behandelt „Knapp daneben, deutlich vorbei“ den kleinen Unterschied zwischen Shadowrun und unserer Realität. Was während der Schaffung von Shadowrun wie ein Märchen klang, ist heute schon Realität (um es mit einem Beinahezitat aus Raumschiff Orion zu sagen). Die Wirklichkeit hat nicht bis 2060 gewartet. Muss nun Shadowrun angepasst werden? Auf jeden Fall muss neue Ausrüstung her und die liefert „Cutting Edge“.

Das Rollenspiel aus dem Hause Pegasus mit den Namen H.P. Lovecrafts Cthulhu erhält ebenfalls zweimal Aufmerksamkeit. Da wäre das Szenario „Der schwarz gekleidete Mann“ und das Interview mit dem Cthulhu Macher Frank Heller.

Was für die Mephisto früher Endland war, ist nach dem unrühmlichen Untergang des Endzeit Rollenspiels, nun Degenesis. „Unter Belagerung“ ist der Titel des Endzeitszenarios für Degenesis.

Ohne Warhammer Fantasy keine Mephisto mehr. Auch hier zeigt sich Kontinuität. „Schatten über Goldenau“ ist einer Warhammer Minikampagne für fünf Spieler. Und unter dem Titel „Kiergan von Ghrond“ findet sich ein besonderes Charaktermodell für die Armee der Dunkelfen.

Die Mephisto ist nun 25 und immer noch nicht erwachsen, denn in jedem Artikel spürt man die kindliche Freude an der Kreativität und am Spielen selber. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser Zustand nicht ändert, denn so wie sie jetzt auftritt, macht die Mephisto einen sehr guten Eindruck.

Datenbank:0.0021 Webservice:0.1144 Querverweise:0.0219 Infos:0.0010 Verlag,Serie:0.0007 Cover:0.0001 Meinungen:0.0013 Rezi:0.0004 Kompett:0.1423

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Schwierigkeit:

(keine Angabe)

Spielspaß:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich Pegasus
kauf mich New Worlds

Mehr von Martin Ellermeier:
Mephisto #1
Mephisto #13
Mephisto #14/15
Mephisto #16
Mephisto #17
Mephisto #18
Mephisto #19
Mephisto #20/#21
Dragon #16
Mephisto #22
Dragon #17
Mephisto #23
Mephisto #24
Mephisto #26
Mephisto #30/#31
Mephisto #32
Mephisto #34
Mephisto #35

Infos Martin Ellermeier:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Martin Ellermeier, Bensheim

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Mephisto

Autor:

Ellermeier, Martin

Verlag:

Martin Ellermeier, Bensheim

Erschienen:

Jan. 2004

Kritiker:

jpk

Typ:

Taschenbuch

 

Mephisto

 

Die Zeitschrift „Mephisto“ ist schon längst aus dem Stadium des Fanzines hinaus gewachsen und wird sowohl professionell produziert, wie auch vertrieben. Verantwortlich ist seit der ersten Ausgabe im Oktober 1994 für den Inhalt Martin Ellermeier, der diese Bürde mit Spaß und zunehmender Professionalität trägt.
[mehr]

 

Werbung

  Kein Platz mehr im Regal 234x50
 
Gladiatoren.de - das kostenlose Strategie-Spiel

 
Mephisto Magazin