Online Rezensionen->alle->Spinnengift (Tremere 1)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Spinnengift (Tremere 1)

Griffin, Eric

Rezension von Arielen
Aus der Reihe "Vampire: Die Maskerade: Triologie Tremere"

Schon seit mehr als 10 Jahren entführt "Vampire-Die Maskerade" Rollenspieler in eine Welt des Zwielichts und der Dunkelheit, die wie unsere zu sein scheint, aber doch nicht ist. Man schlüpft hier in die Rolle eines Vampirs, doch die Aufgaben, die man bewältigen muß sind weit entfernt vom bestialischen Abschlachten von Menschen und gierigem Blutsaufen.
Statt dessen gilt es um jeden Preis die Maske zu wahren, und den schmalen Grad zum Wahnsinn nicht zu überschreiten, denn die Bestie kann in jedem Unsterblichen erwachen und den Rest seiner Menschlichkeit fordern. Auch ist man mit dem Kuß von nun an in eine strenge Hierarchie eingebunden, die durch Alter und Generation bestimmt wird. Es gibt eine Vielzahl von Clans, die bestimmte Interessen vertreten oder besonderen Aufgaben übernehmen, so sind die Toreador die selbstverliebten Künstler, die Tremere aber diejenigen, die ihre magischen Gaben durch strengste Regeln zügeln.
"Vampire" hat viele begeisterte Anhänger gefunden, und so ist es nicht verwunderlich, daß seit einigen Jahren neben Regelbüchern und Abenteuerszenarien auch Romane erscheinen, die sich einzelnen Ereignissen oder Clans widmen.

Dazu gehört "Spinnengift", dem 1. Band der Clansroman-Trilogie Tremere: Ein neuer Prinz regiert über die Stadt New York, die seit einiger Zeit einem Hexenkessel gleicht. Seine Herrschaft steht auf tönernen Füßen, denn schon wird er in das Empire State Building gelockt und stirbt fast bei dem Anschlag. Nur sein Begleiter könnte Antworten geben, aber dieser zieht es vor zu schweigen und sich zu verstecken.
Derweil plagen die Tremere-Novizin Antigone ganz andere Sorgen. Das Oberhaupt ihres Konventes, die Regentin Sturbridge, ist in magischen Versuchen zu weit gegangen und scheint nicht mehr Herrin ihrer Sinne und Fähigkeiten zu sein. Als auch noch Antigones Lehrmeisterin Helena den gleichen Versuch wagt, um Sturbridge zurück zu holen, ist die Novizin plötzlich auf sich allein gestellt. Aber genau das hilft ihr zu entdecken, daß alle Geschehnisse - der Anschlag, das seltsame Verhalten der Regentin - der letzten Zeit zusammenhängen und Teil eines weit größeren Planes sind, den es zu verhindern gilt, auch wenn sie dafür ein großes Opfer bringen muß...

"Spinnengift" ist ein Roman von einem Fan für Fans. Ohne viel erklären zu müssen taucht der Autor Eric Griffin gleich in die "Welt der Dunkelheit" und den Eigenarten des Clans der Tremere ein, um sich düsteren Geheimnissen und unheilschwangeren Andeutungen zu widmen. Er nimmt sich viel Zeit die Protagonistin und ihre Umgebung vorzustellen, Spuren zu legen und wieder zu verwerfen, so daß ein interessierter Leser aus der Zielgruppe viel Freude daran hat und mit Spannung den zweiten Band der Trilogie erwartet. Für jemanden der "Vampire" allerdings nicht oder nur wenig kennt, ist "Spinnengift" zu schwer zu verständlich und stellenweise langweilig.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.0710 Querverweise:0.0534 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1268

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Weitere Kritiken dazu von
von Dirk Götz

Infos Eric Griffin:
Biographie von Eric Griffin
Scarred Lands: Forsa...gy)
Spinnennetz (Tremere 2)
Spinnenmacht (Tremere 3)

Infos Feder & Schwert:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Feder & Schwert, Mannheim

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

USA - New York

Zeit:

21 Jh.

Serie:

Vampire: Die Maskerade: Triologie Tremere

Autor:

Griffin, Eric

Verlag:

Feder & Schwert, Mannheim

Erschienen:

Jun. 2003

Kritiker:

Arielen

ISBN:

3-935-28273-7

ISBN(13):

978-3-9352-827-4

EAN:

9783935282734

Typ:

Taschenbuch

 

Eric Griffin

 

Eric Griffin arbeitet als Autor und Redakteur in der Hauptsache im Bereich der Rollenspiele für den Verlag White Wolf. Dort verfasste er Kurzgeschichten, Romane und Quellenmaterial im Zusammenhang mit der Produktlinie "Welt der Dunkelheit". Griffin lebt in Atlanta mit seiner Frau und seinen drei Söhnen [mehr]

 

Vampire: Die Maskerade: Triologie Tremere

 

Offensichtlich lautet das neue Motto bei White Wolf nicht mehr „Think big", sondern „Think bigger". War die Clansromanserie schon ein Großprojekt, so scheint man diese Serie jetzt mit einer ganzen Serie von Trilogien zu den Clans vervollständigen wollen (ob man jetzt wirklich noch 39 Bände herausbringen will, möchte ich bezweifeln, selbst wenn die Lasombra-Trilogy bereits angekündigt ist). [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an