Online Rezensionen->alle->Stephen King - Es (Teil2)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Stephen King - Es (Teil2)

King, Stephen; Wallace, Tommy Lee; Curry, Tim; Christopher, Dennis; Anderson, Harry

Rezension von Stefan Sasse

Vor 20 Jahren wurden in einer verschlafenen Kleinstadt Kinder ermordet. Sieben Freunde kamen damals dem Rätsel auf die Spur: Ein seltsames Wesen, Es, ging um, Aussehen wie ein Clown, und verlockte die Kinder mit Versprechungen, zu ihm zu kommen. Damals gelang es ihnen, Es zu besiegen, doch sie töteten es nicht und schworen, sich wieder zu treffen, wenn Es wieder auftauchen sollte.
Nun ist es soweit: Wieder verschwinden in der Kleinstadt Kinder, und als plötzlich Bilder von zu dieser Zeit verschwundenen Kindern auftauchen, ruft Mike (Dennis Christopher) die Freunde von damals wieder zusammen…

Bewertungen:

Story:
Die Geschichte führt den ersten Teil nahtlos fort. Leider ist sie nicht mehr derart spannend wie ihr Vorgänger, die Auflösung mancher Dinge ist arg billig geraten. Auch wird über manche Details sehr schnell hinweggegangen, das Ende ist lahm, das Happy-End wird mit Gewalt herbeigeführt.

Kamera:
Die Kameraführung war zum Zeitpunkt des Drehs sicher noch nicht so ausgereift wie heute, was man an manch fehlender Raffinesse bemerkt. Auch Einstellungen, die heute als veraltet gelten finden sich noch zuhauf, so z.B. ruckweise Drehung der Kamera. Doch dies trägt ebenfalls zum Charme des Films bei und fällt nicht negativ auf.
Die Kamera unterstützt ansonsten recht gut die Schockeffekte, da sie ohne jeden Hinweis urplötzlich die Einstellung wechselt.

Darsteller:
Die durch die Bank unbekannten Darsteller agieren recht glaubhaft, während die Kinder manchmal das übliche Problem zeigen: Sie können einfach noch nicht überzeugend spielen.

Kulissen:
Der ganze Film scheint durch die Kulissen noch älter als er ohnehin schon ist. Die Kleidung, die Autos, einfach alles scheint wie aus einer längst vergessenen Zeit, die späten 50er oder frühen 60er. Die späten 80er – den Drehzeitpunkt – überzeugend darzustellen war da nicht mehr schwer….

Spezialeffekte:
Die Spezialeffekte sind entsprechend dem, was bisher gesagt wurde: Alt und überholt, wenn sie ihren Zweck jedoch noch immer erfüllen, streckenweise allerdings peinlich und unfreiwillig komisch wirken. Besonders im zweiten Teil bemerkt man den, sagen wir freundlich, Amateur Touch des Ganzen.

Soundtrack:
Der Score beschränkt sich meist auf Tonfolgen, die alptraumhafte Stimmung suggerieren sollen und stark in den Vordergrund treten, meist schneller werden und damit das Herzklopfen unterstreichen.

Lernfaktor:
Spiele nie allein nach 19 Uhr auf der Straße. Auch nicht als Erwachsener.

Fazit:
In die Jahre gekommener Horror-Streifen, der jedoch nichts von seiner Faszination verloren hat. Wären bloß die Tricks nicht ganz so schlecht, dass man hin und wieder einfach lachen muss…

Filminfo:
Darsteller: Harry Anderson, Dennis Christopher
FSK: ab 16

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von www.lesehoehle.de. Die Lesehoehle beschäftigt sich mit Neuerscheinungen im Bereich der Fantasy und des Rollenspiels sowie der Online-Literatur.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0789 Querverweise:0.2612 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0002 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.3421

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Infos Stephen King:
Biographie von Stephen King
Das Jahr des Werwolfs
Der Buick
Sie
Dolores
Menschenjagd
Stephen King - Es (Teil1)
Stephen Kings The St...cht
Susannah
Der Turm
Schwarz
Langoliers
Brennen muß Salem
Joyland
Doctor Sleep

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Autor:

King, Stephen

Erschienen:

Okt. 2003

Kritiker:

Stefan Sasse

Typ:

DVD

 

Stephen King

 

Stephen King ist einer der meistverkauften Schriftsteller der Welt. Seit 1974 haben sich seine Bücher 300 Million mal in 33 Sprachen verkauft. Dank sein Mehrvolumen-Werks Die grüne Meile ist er der erste Autor der fünf Titel gleichzeitig auf der New York Time Bestsellerliste hatte [mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  www.tividi.de
 
AMANGO - Kino per Post