Online Rezensionen->alle->Der blaue Paletot / Das Mädchen aus der Pentecost Alley  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der blaue Paletot / Das Mädchen aus der Pentecost Alley

Perry, Anne

Rezension von Barbara Heddergott
Aus der Reihe "Inspektor Thomas Pitt"

Das hier vorgestellte Buch ist ein Taschenbuch-Doppelband von Anne Perry, mit den Titeln "Der blaue Paletot" und "Das Mädchen aus der Pentecost Alley". Hauptprotagonist beider Bücher ist der Anne Perry Lesern bestens bekannte Inspektor Thomas Pitt. Im Original erschien „Der blaue Paletot“ im Jahre 1995, ein Jahr später schrieb Anne Perry „Das Mädchen aus der Pentecost Alley“.

Bevor ich die einzelnen Krimis bewerte möchte ich vorweg noch ein paar Zeilen zu der Autorin schreiben. Anne Perry ist im Bereich der historischen Krimis eine der bekanntesten Schriftstellerinnen, ihre Kriminalromane um Oberinspektor Pitt von Scottland Yard und seiner Ehefrau Charlotte, die im spätviktorianischen London ermitteln, begeistern immer wieder ihre Leser. Bereits seit 1979 löst Inspektor Pitt knifflige Kriminalfälle, inzwischen gibt es über 20 Bücher mit Ihm in der Hauptrolle. Damit ist er Der bekannteste und erfolgreichste Zweig von allen Anne Perrys Werken.

"Der blaue Paletot"

Der erste Roman dieses Doppelbandes beginnt mit einem Landesverrat im Kolonialministerium und verweilt die gesamte Lesedauer auf dem diplomatischen Parkett. Zur gleichen Zeit stirbt unerwartet Thomas Pitts Mentor Sir Arthur Desmond und der Verdacht kommt bei Ihm auf, dass die Unfall - und Selbstmordtheorie irgendwelche anderen Vorkommnisse verschleiern soll. Erst als die Ehefrau eines hohen Ministerialbeamten tot aufgefunden wird, kommt Licht in die Sache… Anne Perry beschreibt sehr Facettenreich die damaligen politischen Aktivitäten der britischen Außenpolitik .Hier werden die menschlichen, moralischen Stärken und Schwächen mit eingebracht und fast nebenbei muss Oberinspektor Pitt noch zwei Morde aufklären, ohne sich dabei durch diplomatische Winkelzüge aus der Ruhe bringen zu lassen. Dieses Mal ist es kein einfacher Mordfall, sondern es müssen gleich drei Fälle auf einmal gelöst werden, die erstaunlicher Weise alle zusammen hängen und ich kann Ihnen, von Leser zu Leser, jetzt schon versichern sie werden die Zusammenhänge erst auf den letzten Seiten erkennen.

"Das Mädchen aus der Pentecost Alley"

In der düsteren Pentecost Alley wird die Prostituierte Ada McKinley ermordet aufgefunden. Alles deutet darauf hin, dass der Sohn eines einflussreichen Geschäftmannes der Mörder ist. In der noblen Londoner Gesellschaft entsteht Aufregung und trotz erdrückender Beweise weist der Verdächtige jede Schuld von sich, auch Oberinspektor Pitt zweifelt an seiner Schuld. Da geschieht ein zweiter Mord, ganz nach dem Muster des Ersten... Dieser Krimi fängt sofort mit einem Mord an und der Leser taucht in das Milieu von damals ein. Anne Perry beschreibt lebensnah die damaligen Verhältnisse in Einer von der feinen Gesellschaft gemiedenen Gegend. Thomas Pitt befragt jede einzelne Person mit viel Diplomatie und Mitgefühl aber hartnäckigen Fragen, so dass man der Aufklärung des Falls immer ein Stückchen näher rückt. Weite Teile der Erzählung handeln in der feine Londoner Gesellschaft. Ein ideales Umfeld für Ehefrau Charlotte Pitt, mit Ihren guten Beziehungen ermittelt Sie innerhalb dieser Kreise, um nebenbei wichtige Details zu erfahren, die zu der Aufklärung des Mordes viel beitragen. Aber das Ende dieses Falls wird sie, so wie mich, ebenso überraschen. Viel Spaß beim Rätseln.

Insgesamt erwarten den Leser / die Leserin über 900 Seiten Thomas Pitt in bekannt gut ausgearbeiteter Umgebung. Anne Perry beschreibt in Ihrer für Sie typischen Weise ein äußerst lebendiges Bild des spätviktorianischen London. Als Doppelband für sehr günstige 9€ ein echtes Schnäppchen und für Freunde dieser Stilrichtung, historische Kriminalromane, ganz gewiss eine lohnende Ausgabe.

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von Reigam.de. In Reigams Herberge finden Besucher (fast) alles zum Thema Rollenspiele am & mit PCs. Rezensionen aller CRPGs von 1995 bis heute, Online Ecke, Helpline, Tipps und Tricks, sowie ein Bereich für Geschichten.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.0807 Querverweise:0.0540 Infos:0.0006 Verlag,Serie:0.0004 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1371

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Anne Perry:
Biographie von Anne Perry
Die dunkelgraue Pele...are
Noch sind die Gräber leer
Die Verschwörung von...pel
Das dunkle Labyrinth

Infos Heyne:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Heyne, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

England, London

Zeit:

viktorianische Zeitalter

Serie:

Inspektor Thomas Pitt

Autor:

Perry, Anne

Verlag:

Heyne, München

Erschienen:

Feb. 2003

Kritiker:

Barbara Heddergott

ISBN:

3-453-86793-9

ISBN(13):

978-3-4538-679-2

EAN:

9783453867932

Typ:

Taschenbuch

 

Anne Perry

 

Anne Perry ist im Bereich der historischen Krimis eine der bekanntesten Schriftstellerinnen, ihre Kriminalromane um Oberinspektor Pitt von Scottland Yard und seiner Ehefrau Charlotte, die im spätviktorianischen London ermitteln, begeistern immer wieder ihre Leser. Bereits seit 1979 löst Inspektor Pitt knifflige Kriminalfälle, inzwischen gibt es über 20 Bücher mit Ihm in der Hauptrolle [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an