Online Rezensionen->alle->Das Steinerne Licht  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Das Steinerne Licht

Meyer, Kai

Rezension von Ulshra
Aus der Reihe "Merle Trilogie"

Ich habe vor nicht ganz 2 Minuten dieses Buch zu Ende gelesen, und schon sitze ich hier und schreibe die Rezension. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Fliessenden Königin Saga von Kai Meyer. Ich bin wirklich schwer überrascht, dass sich eine Handlung so wenden kann, aber zuerst erzähle ich mal was passiert ist.

Merle, auf dem steinernen Löwen Vermithrax sitzend ist, mit der Fliessenden Königin in sich, in die Hölle geflogen, Dort sind sie einigen Lillim begegnet. Die Lillim, ein Volk, das aus der Zeit von Adam und Eva stammt. Adam soll vor Eva noch eine Frau gehabt haben, doch sie wurde aus dem Garten verbannt und hat sich mit anderen Kreaturen gepaart, aus denen dann die Lillim entstanden. In der Zwischenzeit hällt der Pharao einmarsch in Venedig und beansprucht den Palast für sich. Die Horuspriester werden verraten und die Sphinxe ergreifen die Macht und beeinflussen nun den Pharao. Lalapeja, eine alte Sphinx, schliesst sich den Rebellen an und lässt die alten Lehrlinge von Acrimboldo eintreten. Diese retten Serafin vor einer Mumienattake und bringen ihn zu Lalapeja, die ihn dazu überredet sich den Rebellen anzuschliessen. Vorher möchte Serafin in die Spiegelmacherwerkstatt um Junipa vor Lord Licht zu retten, jedoch kommen sie zu spät, denn ein Diener hat Junipa verschleppt und Acrimboldo getötet. Nur Unke hat überlebt und schliesst sich ebenfalls der Gruppe an. Zusammen ziehen sie in den Palast um den Pharao zu töten.

Merle fliegt inzwischen durch die Hölle auf der Suche nach Axis Mundi und Lord Licht. Sie begegnen großen Herolden, Steinköpfen, die die Botschaft Lord Lichts durch die Hölle verbreiten, jedoch nicht leben. In einen der Ohren machen sie Halt und lassen sich so von ihm zu der berüchtigten Stadt führen. Merle jedoch entdeckt in dem Mundwinkel eines zweiten Heroldes einen Mann, wohl im sterben, liegen. Zusammen fliegen sie zum anderen Kopf rüber und Merle hilft dem alten Mann, der sich als Winter entpuppt, auf der Suche nach Sommer, da diese seine große Liebe ist und er sie nirgendwo auf der Erde gefunden hat. Zusammen machen sie sich nun auf den Weg.

Ich muss sagen, man sollte auf alle Fälle den ersten Teil gelesen haben, bevor man mit dem Steinernen Licht anfängt. Aber nun wird einiges Klarer. Und besonders der letzte Abschnitt des Buches macht hungrig auf den dritten. Hier sieht man richtig, wie durchdacht die Geschichte ist. Die Phanatsie des Autors muss einfach grenzenlos sein. Zwar habe ich den ersten Teil mit einem "gut" bewertet, doch bekommt dieser hier ein "exzellent". Trotz vieler Details wir der Leser nicht verwirrt. Und eben diese bringen ans Licht, was vorher unscheinbar war. Einfach wundervoll.

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von www.lesehoehle.de. Die Lesehoehle beschäftigt sich mit Neuerscheinungen im Bereich der Fantasy und des Rollenspiels sowie der Online-Literatur.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0796 Querverweise:0.0539 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1359

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Kai Meyer:
Biographie von Kai Meyer
Interview zu Roman "Das Buch von Eden"
Der Dornenmann
Der schwarze Storch
Die Rückkehr des Hex...ers
Die Katakomben des Damiano
Schattenengel
Nibelungengold
Die Nacht der lebend...hen
Pandoramicum
Die Fließende Königin
Die Geisterseher
Das Gläserne Wort
Die Wellenläufer
Merle und die Fließe...er)
Die Muschelmagier
Das Buch von Eden
Der Rattenzauber
Frostfeuer
Loreley
Der Schattenesser
Die Winterprinzessin

Infos Loewe:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Merle Trilogie

Autor:

Meyer, Kai

Verlag:

Loewe, Bindlach

Erschienen:

Jan. 2003

Kritiker:

Ulshra

ISBN:

3-785-54278-X

ISBN(13):

978-3-7855-427-1

EAN:

9783785542781

Typ:

Hardcover

 

Kai Meyer

 

Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren und ist im Rheinland aufgewachsen. Er hat in Bochum einige Semester Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften studiert und anschließend mehrere Jahre als Journalist für eine Tageszeitung gearbeitet. Sein erstes Buch veröffentlichte er 1993 im Alter von 24 Jahren. Seit 1995 ist er freier Schriftsteller und gelegentlicher Drehbuchautor [mehr]

 

Merle Trilogie

 

Kai Meyer schuf diese Trilogie an Fantasy Jugendliteratur 2001-2002. Zur Merle Trilogie gehören die Bände

1. Die fließende Königin
2. Das steinerne Licht
3. Das gläserne Wort
[mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an