Online Rezensionen->alle->Am Ende der Ewigkeit  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Am Ende der Ewigkeit

Carver, Jeffrey A.

Rezension von San Ra-Lu-Quonling

Erste Eindrücke zum Buch:
Riesig viele Seiten 764 um genau zu sein.

Drei Worte zum Inhalt:
Spitze, Episch, Großartig.

Die Geschichte Beginnt in einer Fernen Zukunft der Menschheit nach der Zeit eines großen Krieges, die Menschen-Völker leben mehr oder weniger friedlich miteinander. Seit über 100 Jahren gibt es die Legende der Impris einem Sternenschiff das im Mahlstrom des Flux, verlorenging und nun als fliegender Holländer der Sterne, ahnungslose hilfsbereite Schiffe in den Untergang treibt.

So auch das Schiff Legroders der, bei einer Hilfsaktion, von Piraten gefangengenommen wird, und einige Zeit bei den Piraten verbrachte.

Hier startet die Geschichte mit dem Fluchtversuch Legroders..

Zur Geschichte will ich nicht viel sagen, um nicht den Lesegenuss zu schmälern, doch einen kleinen Abriss geb ich doch.

Der Autor bedient zumindest geschickt, verschiedene Generes der SF
Der erste Teil beginnt als SF Detektivgeschichte, als Legroder feststellt das das was er sich vorstellt, nicht der Realität entspricht und das Hilfe auf die er spekuliert hat, nicht das verspricht was er erwartet hat.

Irgendwie scheint das Schicksal der Impris mit seinem Schicksal verbunden zu sein, und als er und Harriet, einer Rechtsanwältin die eigene Interessen verfolgt, bei einem Anschlag nur knapp mit dem Leben davonkommen, wird nachdem ihnen geheime Informationen in die Hände fallen, aus ihrer Suche nach Informationen eine Verfolgungsjagt auf Leben und Tod.
Die Hinweise führen sie weg, von Faber Edrani und machen sie mit einer Legende bekannt, EL´Ken dem Historiker.
Hier erfährt Legroder weitere Puzzelteilchen zum Galaktischen Rätzel um die Impris,

Wer Schadowrun kennt und das decken in der Matrix mit Riggen von Fahrzeugen verquickt, der bekommt eine vage Ahnung was das Riggen im Flux ist, um ein Raumschiff zu steuern.

Legroder wird vor die Wahl gestellt, will er seine Fertigkeiten verfeinern und mehr über die Dinge die im Hintergrund gesponnen werden und mehr über die Impris die der Schlüssel für sein Schicksal zu sein scheint erfahren. Oder will er aufgeben, doch der Schlüssel zum Wissen eralngen auch wenn es für ihn bedeutet, zurück in die Hölle zu gehen aus der er gerade mit einem Halsbrecherischen Sprung geflüchtet ist.

So schließt sich Legroder einem Kühnen Plan an, die Hölle zu infiltrieren aus der er gerade entkommen ist.
Man könnte sagen sie schaffen es aber auch nicht, denn in Wirklichkeit ist Legroder nur den Fäden gefolgt, die jemand von Langer Hand im Hintergrund gesponnen hat.

Hier lernt Legroder die Liebe seines Lebens kennen, und ihm eröffnet sich eine Unglaubliche Möglichkeit, mit der weder er noch die Mitglieder seines Überalltrupps gerechnet haben.

Verschiedene Gruppen, mit verschiedenenen Ansichten und Gründen finden sich zusammen um auf die Suche nach dem Heiligen Gral zu gehen, der Impris, dem geheimnissvollen Schiff das immer wieder wie ein Geist im Flux auftaucht, und Geheimnisse des Deep Flux birgt.

Die Impris ist ein Gefangener der Zeit, und die Zeit ist der Gegner gegen den die Retter kämpfen, um die Impris zu befreien. Doch ob die Impris gerettet wird oder mit vollen Segeln in den Untergang steuert, das mag man nur erfahren, wenn man die Phantastische Geschichte von J.A Carver selbst liest.

Fazit:
Das Buch ist jedes Wort wert das darin enthalten ist.
Der Autor versteht es mit seiner Epischen Erzählweise, den Leser in neue Interessante Sphären der SF zu führen, und verquickt geschickt vorhandene SF Ideen, zu einem Neuen packenden Roman.
J.A. Carver ein Autor der bestimmt in Zukunft noch mit einigen guten Romanen überraschen wird.
Der einzige Wermutstropfen für mich, ist das Buchformat, das sich partu weigert wie ein normales Buch in mein Regal zu passen, aufgrund der vielen Seiten, und des Einbandes, bekommen solch Seitenreiche Bücher beim Lesen zwangsläufig Knickrisse, im Einband. Ein Schönheitsmakel, der aber nichts am Außergewöhnlich guten Inhalt ändert.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0884 Querverweise:0.0540 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1445

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Jeffrey A. Carver:
Biographie von Jeffrey A. Carver
Das Weltenschiff
Im Hyperraum
Battlestar Galactica...rie

Infos Heyne:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Heyne, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Carver, Jeffrey A.

Verlag:

Heyne, München

Erschienen:

Mar. 2003

Kritiker:

San Ra-Lu-Quonling

ISBN:

3-453-86364-x

ISBN(13):

978-3-4538-636-4

EAN:

9783453863644

Typ:

Taschenbuch

 

Jeffrey A. Carver

 

Jeffrey A. Carver, Jahrgang 1949, veröffentlichte seine ersten Geschichten Anfang der 70-er Jahre in verschiedenen Magazinen. Seitdem hat er zahlreiche, viel gelobte Romane veröffentlicht. Er lebt mit seiner Familie in Boston.
[mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an