Online Rezensionen->alle->Hüter der Pforten  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Hüter der Pforten

Lovecraft, Howard Phillips; Turner, James

Rezension von sgo
Aus der Reihe "Cthulhu"

Im Jahr 2337 ist es für Menschen üblich geworden sich exzessiv umbauen zu lassen. Das Ergebnis wirkt keineswegs mehr besonders menschlich, sondern in Wahrheit als Exponent einer Cyborg-Kultur. Die drei Raumfahrer Gomati, Njord und Shoten bilden darin keine Ausnahme. Als sie am Rande des Sonnensystems auf einen bislang unbekannten Planeten stoßen, stellen sie überrascht dessen Ähnlichkeit mit dem aus der Literatur bekannten Planeten Yuggoth fest. Und da dort Anzeichen einer fremdartigen Lebensform zu finden sind wird die Landung vorbereitet...
Diese „Entdeckung der Ghoorischen Zone“ betitelte Story ist eine in ferne Jahrhunderte verlegte Kurzgeschichte um den Cthulhu-Mythos, welche in dem hier vorliegenden Sammelband „Hüter der Pforten“ vertreten sind. Dabei wirken die Raumfahrer kaum weniger fremdartig als die neuentdeckten Lebensformen Yuggoths. Schon durch den gewählten Zeitrahmen sticht diese Geschichte aus dem Rest der Sammlung hervor, aber eben auch durch den an harte Science Fiction gemahnenden Ansatz an das Thema.
Die übrigen der 22 Kurzgeschichten sind insoweit typischer für Lovecrafts Cthulhu-Mythos, als sie zumeist in den zwanziger und dreißiger Jahren spielen.

In einem Vorwort bezeichnet James Turner die Ergüsse verschiedener Lovecraft-Epigonen etwas polemisch als „Mythos-Pastiches, in denen exzentrische Einsiedler irgendwo in Neu-England die richtigen Beschwörungen aus den falschen Büchern murmeln und prompt von einem Riesenfrosch namens Cthulhu gefressen werden...“ Und es haben sich sicherlich im Laufe der Zeit auch allerlei weniger talentierte Autoren in diesem Genre versucht. Diese Wertung soll aber natürlich für die Geschichten dieser Sammlung nicht gelten, in denen neben den Autoren des Lovecraft-Kreises auch in mit anderen Thematiken bekannt gewordene namhafte Schriftsteller wie Stephen King und Philip José Farmer vertreten sind. „Hüter der Pforten“ bietet denn auch einen guten Überblick über die Mythos-Entwicklung von den Zwanzigern bis hin zu den siebziger Jahren. (Warum aber keine Geschichte neueren Datums? Da hätte es doch sicherlich noch manche interessante Story gegeben?)
Für 9 Euro bekommt man hier Einiges geboten. Obwohl die eine oder andere Geschichte Lovecrafts schon in anderen Bänden vertreten sind, lohnt sich die Sammlung sicherlich trotzdem. Außerdem erfahren Lovecraft-Geschichten wie „Der leuchtende Trapezoeder“ Fortsetzungen durch andere Autoren und sind dankeswerter Weise in chronologischer Reihenfolge zu finden.
Hier jedenfalls das Inhaltsverzeichnis der Sammlung:

Cthulhus Ruf (H.P.Lovecraft)
Des Magiers Wiederkehr (Clark Ashton Smith)
Ubbo-Sathla (Clark Ashton Smith)
Der Schwarze Stein (Robert E. Howard)
Die Hetzhunde von Tindalos (Frank Belknap Long)
Die Raumfresser (Frank Belknap Long)
Der Bewohner der Dunkelheit (August Derleth)
Jenseits der Schwelle (August Derleth)
Der Schlächter in den Sternen (Robert Bloch)
Der leuchtende Trapezoeder (H.P. Lovecraft)
Der Schemen am Kirchturm (Robert Bloch)
Das Notizbuch (Robert Bloch)
Das Grauen von Salem (Henry Kuttner)
Der Schrecken aus den Tiefen (Fritz Leiber)
Aufstieg mit Surtsey (Brian Lumley)
Schwarz auf Weiß (Ramsey Campbell)
Die Rückkehr der Lloigor (Colin Wilson)
Mein Boot (Johanna Russ)
Stecken (Karl Edward Wagner)
Das Erstsemester (Philip José Farmer)
Briefe aus Jerusalem (Stephen King)
Entdeckung der ghoorischen Zone ((Richard A. Lupoff)

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0854 Querverweise:0.0982 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0002 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1855

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Howard Phillips Lovecraft:
Biographie von Howard Phillips Lovecraft
Cthulhu, Geistergesc...ten
Das Ding auf der Schwelle
Das Grauen vor der Tür
Die Katzen von Ulthar
Stadt ohne Namen
Berge des Wahnsinns
In der Gruft
Das Grauen im Museum
Die dunkle Brüderschaft
Lovecraft Lesebuch
Azathoth
Schatten über Innsmouth
Pickmans Modell & Di...ann
Der Cthulhu Mythos
Cthulhu, Kinder des Käfers
Necrophobia 2, Die b...CDs
Der kosmische Schrecken
Vom Jenseits
Der Flüsterer im Dun...CDs
Der Ruf des Dämon, 2...CDs
Der Schatten aus der Zeit.

Infos Bastei Lübbe:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

U.S.A und England

Zeit:

1928 bis 2337

Serie:

Cthulhu

Autor:

Lovecraft, Howard Phillips

Verlag:

Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach

Erschienen:

Mar. 2003

Kritiker:

sgo

ISBN:

3-404-14877-0

ISBN(13):

978-3-4041-487-6

EAN:

9783404148776

Typ:

Taschenbuch

 

Howard Phillips Lovecraft

 

Es scheint nahezu unvorstellbar, sich die moderne Literatur, Film- und Spielelandschaft ohne den Einfluss der schaurigen Erzählungen eines H.P. Lovecrafts vorzustellen. Lovecraft, dessen Geburtstag sich am 20. August des Jahres 2001 zum 111. mal jährt, beeinflusste mit seinem Yog Sothoth-Mythos (heute als Cthulhu-Mythos bekannt) schon zu Lebzeiten Schriftsteller wie August W [mehr]

 

Cthulhu

 

Der Cthulhu Mythos basiert auf den Erzählungen von H. P. Lovecraft, einem Horrorautor, der in den 1920ern seine Stories verfasste. Zu seinen Lebzeiten erschien nur ein einziges Werk (The shadow over Innsmouth); sein Ruhm als Meister des Unheimlichen wuchs in nachfolgenden Jahren, als immer mehr seiner Geschichten veröffentlicht wurden.
[mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an