Online Rezensionen->alle->Auf der Suche nach dem Blau  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Auf der Suche nach dem Blau

Lowry, Lois

Rezension von jpk

Kiras Namen besitzt ihrem Alter gemäß zwei Silben. Doch dies ist fast ihr einziger Besitz. Ihre Mutter ist an einer Krankheit gestorben und dem Brauch entsprechend wurde ihre Hütte nieder gebrannt. Nun ist auch Kiras Leben bedroht, denn ihr Bein ist seit Geburt verkrüppelt und nutzlose Mitglieder duldet die Gemeinschaft nicht. Eine bösartige, gierige Frau will sich den Platz unter den Nagrel reißen, auf dem die verkohlten Reste der Hütte stehen. Um dies zu erreichn ist die Frau bereit, über Kiras Leiche zu gehen. In einer Verhandlungvor den ehrwürdigen Hütern soll geklärt werden, ob Kira auf das Feld vor dem Dorf geführt werden soll, wo die Raubtiere sich des unwerten Lebens annehmen. Völlig überraschend erkennt Kira, dass sie für die Gemeinschaft der Hüter nützlich sein kann, ja sogar wertvoll erscheint. Sie soll ihre besondere Fähigkeiten in Umgang mit Farben, Nadel und Faden an einem rituellen Mantel unter Beweis stellen. Welche Bedeutung hinter ihrere Arbeit stecken könnte und welche dunklen Geheimnisse die Hüter sorgsam verbergen, erfährt sie erst nach und nach.

Der Roman hält leider nur viel zu kurz an und ist bedauerlich kurz, sofern man nur einen Blick auf das reine Schmökervergnügen wirft, das der flüssige und angenehme Schreibstil hervorruft. Doch ein längerer Roman hätte die Geschichte verwässert, zu viel Text wäre den vielfältigen, sorgsam eingewobenen und unaufdringlichen Botschaften im Weg, denn die Geschichte und ihr gut konstruierter Hintergrund bietet eine Viehlzal von bemerkenswerten und nachdenkenswerten Gedanken. So wird nicht nur die Absurdität dargestellt, die mit der Definition des vorgeblich nutzlosen Mitglieds einer Gesellschaft verbunden ist, sondern auch der Wert eines Lebens in Freiheit gegenüber der eigenen Verantwortung in Frage gestellt. Der Roman ist dabei nicht moralisierend. Er stellt einige ethische Fragen ohne den moralingeschwägerten Zeigefinger zu ergeben. Die Antworten muss der Leser sich selber geben, genauso wie das Mädchen Kira sich entscheidet. Das Buch ist sehr zu empfehlen.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0983 Querverweise:0.0500 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1504

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Lois Lowry:
Biographie von Lois Lowry

Infos Carlsen:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Carlsen, Hamburg

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Lowry, Lois

Verlag:

Carlsen, Hamburg

Erschienen:

Nov. 2002

Kritiker:

jpk

ISBN:

3-551-58069-3

ISBN(13):

978-3-5515-806-6

EAN:

9783551580696

Typ:

Taschenbuch

 

Lois Lowry

 

Lois Lowry wurde am 20. März 1937 in Hawaii geboren als Kind von Robert and Katharine Hammersberg. Ihr Vater war ein Armeezahnarzt und die Familie zog um die ganze Erde. Sie studierte an der Brown Universität, verließ sie aber um zu heiraten und sich im Alter von 26 Jahren um eine Familie von vier Kindern und einem Mann zu kümmern [mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an