Online Rezensionen->alle->Der Koloss von Rhodos  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der Koloss von Rhodos

Leone, Sergio

Rezension von Cronn

Eine Blu-Ray Rezension


In den fünfziger und sechziger Jahren entstanden vor allem in Italien die sogenannten „Sandalen-Filme“. Geschichtliche Stoffe wurden benutzt, umgearbeitet und auf vielfältige Weise für Unterhaltungszwecke umgesetzt. Meist standen dabei muskelbepackte Helden schönen Frauen in exotischer Umgebung gegen finster dreinschauende Bösewichter bei.
Das Subgenre des Historienfilms wurde sehr schnell klischeebehaftet und die Filme gerieten in den Sog der Billigfilmindustrie. Bald schon kurbelte man B- und C-Movies mit nur knapp historisch gewandeten Inhalten wie am Fließband herunter.
Ein anderes Kaliber ist hier Sergio Leones „Der Koloss von Rhodos“. Nicht nur bewegen sich die Schauspieler auf gutem Niveau, auch die Kulissen und das Drehbuch sind durchwegs gelungen.
Nachdem der Film dem natürlichen Alterungsprozess unterworfen war, lag es nahe, ihn zu restaurieren und in der aufgewerteten Fassung neu auf Blu-Ray herauszubringen.
Die 3L-Vertriebs GmbH hat dies bewerkstelligt und bringt „Der Koloss von Rhodos“ in einer 2-Disc-Version als „50th Anniversary Edition“ heraus.

Inhalt:
Er ist eins der sieben Weltwundern: Der Koloss von Rhodos, Götterstatue, Leuchtturm und Festungsanlage zugleich. Um 230 v. Chr. ist auch der junge griechische General Dareios beeindruckt von dem genialen Bauwerk. Doch als auch er zum Opfer des intriganten Tyrannen Xerxes wird, schließt er sich einer Gruppe Aufständischer an, die den Tyrannen und sein Machtsymbol - den Koloss von Rhodos - stürzen wollen. Doch dabei verfällt er einer bezaubernden jungen Frau, welche aber ein doppeltes Spiel spielt...

Kritik:
Zum Film selbst kann man sagen, dass er als einer der wenigen Sandalenfilme gilt, die auch heute noch Bestand haben. Mit herausragenden Schauspielern besetzt bietet „Der Koloss von Rhodos“ selbst heutigen Cineasten tolle Schauwerte, wobei die Setbauten ihren Teil dazu beitragen.
Die Geschichte entspinnt sich durch das straffe Drehbuch sehr geschickt und es existieren keine Längen, obgleich der Film mit 142 Minuten überlang gestaltet ist.
Kameraarbeit und Setdesign sind über alle Zweifel erhaben, so dass auch hier keine Beanstandungen vorliegen. Der Meisterregisseur Sergio Leone hat auch beim Score ein glückliches Händchen gehabt, so dass die Musik stimmungsvoll zur Szenerie passt.
Zur Überarbeitung: 3L hat es verstanden, den Film in einer hervorragenden Bearbeitungsfassung auf den Markt zu bringen. Das Bild wurde deutlich nachgearbeitet, aufgehellt und besitzt nun nurmehr selten Filmfehler und störende Streifen. Vergleicht man beispielsweise den Originaltrailer mit dem neuen Trailer fallen die Unterschiede sofort ins Auge.
Somit ist „Der Koloss von Rhodos“ ein gutes Beispiel dafür, was eine ordentliche Bearbeitung des Originalfilms bei behutsamer Behandlung aus einem in die Jahre gekommenen Klassiker bewirken kann. Dafür gebührt 3L ein großes Lob.

Bonusmaterial:
Als Zusatzmaterial bietet 3L auf der Blu-Ray zwei Trailer und eine Bildergalerie an. Auf eine zweite Scheibe, diesmal eine DVD, wurde die Dokumentation „Die sieben Weltwunder“ gepresst. Als Cineast hätte man sich gewünscht, das Booklet aus der DVD-Fassung von 2006 im Blu-Ray-Case wiederzufinden. Schade, dass dem nicht so ist.

Fazit:
„Der Koloss von Rhodos“ ist ein Monumentalfilm, der auch mehr als fünfzig Jahre nach Drehbeginn noch ansehbar ist. Die guten Schaupieler, allen voran der Sonnyboy Rory Calhoun und die reizende Lea Massari, tun dazu ihr Übriges. Die Bauten sehen immer noch imposant aus und Sergio Leone hält alles mit seiner durchdachten Regieführung zusammen.
Die Blu-Ray-Fassung ist behutsam restauriert. Die Änderungen sind gelungen und fallen sofort ins Auge. Somit erstrahlt der Film in einer Weise, die ihm gut zu Gesicht steht und die er seinem Rang nach in der Filmgeschichte verdient hat.

Cronn

Datenbank:0.0004 Webservice:0.0909 Querverweise:0.0061 Infos:0.0003 Verlag,Serie:0.0011 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0000 Kompett:0.0995

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Unterhaltsam)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Jugendfrei)

Ton:

(Gut)

Bild:

(Extrem gut)

Menüs:

(Gut)

Ausstattung:

(Gut)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Mehr von Sergio Leone:
Spiel mir das Lied vom Tod
Zwei glorreiche Halu...on)

Infos 3L Vertriebs GmbH & Co. KG :
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Leone, Sergio

Verlag:

3L Vertriebs GmbH & Co. KG

Erschienen:

Okt. 2011

Kritiker:

Cronn

Typ:

DVD

 

  [mehr]
 

Werbung

  www.tividi.de
 
AMANGO - Kino per Post