Online Rezensionen->alle->Spiegel der Gedanken  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Spiegel der Gedanken

Franke, Herbert W.

Rezension von Jim Melzig

Mit 65 Kurzgeschichten entzündet Franke ein wahres Feuerwerk der Phantasie. Meist nur wenige Seiten lang, immer mit ein paar kurzen einleitenden Sätzen vorgestellt, spiegeln die Geschichten Frankes Gedanken an die Zukunft wieder, in der er zum wichtigsten Thema die Mensch-Maschine-Beziehung auserkoren hat. Da konfrontiert sich der Mensch mit seinen eigenen Schöpfungen, steht ihnen bald ratlos, bald hilflos gegenüber, wird aber in bestimmten Momenten, die Franke aus scheinbaren Standardsituationen herauskitzelt, immer überfordert. Auch wenn er glaubt, sein Metier zu beherrschen, mithalten kann er nicht, der Mensch, kennt nicht die Konsequenzen seines eigenen Treibens. Verharrt im Descart´schen Denken ist seine Evolution von der technischen überholt worden und überrumpelt und verwundert schaut er dem, was er angerichtet hat hinterher:

„Aber ich denke doch“, schrie ich, „-ich denke, folglich bin ich!“
„Genau das bezweifle ich“, sagte der Computer.

Frankes Geschichten sind kurzweilig, lehrreich und das sei nur so nebenbei bemerkt, eignen sie sich wirklich hervorragend für Textanalysen, nicht zuletzt deshalb, weil der Autor den Geschichten, die ihnen zugrunde liegenden Gedanken voranstellt.

Datenbank:0.0015 Webservice:0.0871 Querverweise:0.0084 Infos:0.0012 Verlag,Serie:0.0012 Cover:0.0001 Meinungen:0.0010 Rezi:0.0001 Kompett:0.1009

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Herbert W. Franke:
Biographie von Herbert W. Franke
Der Orchideenkäfig
Die Stahlwüste
Die Glasfalle
Das Gedankennetz
Der Elfenbeinturm
Ypsilon minus
Zone Null
Schule für Übermenschen
Paradies 3000
Der grüne Komet
Transpluto
Tod eines Unsterblichen
Die Kälte des Weltraums
Der Atem der Sonne
Planet der Verlorenen
Hiobs Stern
Einsteins Erben
Sphinx_2
Cyber City Süd
Auf der Spur des Engels
Flucht zum Mars

Infos Suhrkamp:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Franke, Herbert W.

Verlag:

Suhrkamp

Erschienen:

Jan. 1990

Kritiker:

Jim Melzig

Typ:

Taschenbuch

 

Herbert W. Franke

 

Geborene wurde Herbert W. Franke im Jahr 1927 in Wien, Österreich. 1945-1951 studierte er an der Universität von Wien die Fächer Physik, Mathematik und Philosophie. Nach seinem Umzug nach Deutschland arbeitete er fünf Jahre in der Industrie, später als freier Mitarbeiter [mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an