Online Rezensionen->alle->Tiefer Schmerz  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Tiefer Schmerz

Dahl, Arne

Rezension von Claus Kerkhoff
Aus der Reihe "Paul Hjelm"

Ort & Zeit: Stockholm / Schweden, 2000: Zwei Mordfälle beschäftigen eine Spezialeinheit des Reichskriminalamts, die sogenannte A-Gruppe: zum einen wurde die bis zur Unkenntlichkeit verstümmelte Leiche eines international agierenden Zuhälters in einem Stockholmer Freizeitpark gefunden. Das Opfer war von einer Gruppe von Vielfraßen buchstäblich fast aufgefressen worden. Neben dem Toten finden die Polizisten die Buchstaben EPIVU in den Sand geschrieben. War es das Opfer selbst, das kurz vor seinem Tod diese Buchstaben in die Erde geschrieben hatte? Was bedeutet dieses Wort, wenn es denn eins ist? Zum anderen wurde ein neunzigjähriger Hirnforscher und Nobelpreiskandidat kopfüber an einem Baum hängend und mit einer langen Nadel in seinem Schädel aufgefunden. Auch dieser Tote schien diese Buchstaben gekannt zu haben. Aber was haben ein Zuhälter und ein Hirnforscher miteinander zu tun? Fieberhaft suchen die Ermittler der A-Gruppe nach weiteren Verbindungsgliedern und stoßen dabei auf eine bizarre Mordserie. Ihre Ermittlungen führen sie durch halb Europa, bis sie die Lösung in einer Reihe monströser Verbrechen, begangen vor langer Zeit in Deutschland, finden.

Tiefer Schmerz“ ist der vierte Roman des Autors Arne Dahl um eine Spezialeinheit des Reichskriminalamts, die sogenannte A-Gruppe, mit denen er sich in die Bestsellerlisten katapultierte und viele bedeutende Krimipreise (u.a. den Deutschen Krimipreis 2005 und 2006) gewann.
Im Unterschied zu anderen skandinavischen Kriminalautoren steht bei Arne Dahl nicht ein einzelner Ermittler, sondern ein Team von Ermittlern im Vordergrund. Paul Hjelm und Kerstin Holm bilden zwar das „Gehirn“ der A-Gruppe, aber die anderen Teammitglieder rücken ebenfalls nach und nach in den Vordergrund in dieser auf 10 Bände angelegten Serie. Es sind die höchst unterschiedlichen Charaktere eines Paul Hjelm, der früher eine Affäre mit der Verhörspezialistin Kerstin Holm hatte, eines vormaligen Staatsanwalts Artu Söderstedt, eines ehemaligen „Mister Schweden“, Gunnar Nyberg, und eines Viggo Norlander, der einmal sehr unangenehme Erfahrungen mit der estnischen Mafia machen musste, die aufgrund ihrer Eigenarten, Temperamente und Macken die Gruppenarbeit so erfolgreich machen. Arne Dahl zeichnet seine Protagonisten mittels feiner psychologisch-stimmiger Charakterisierungen und beschreibt erschreckende Abgründe in seinen Figuren, die aus unaufgearbeiteten Konflikten ihrer Vergangenheit resultieren. In seinen Romanen steht Dahl ganz in der Tradition des großartigen schwedischen Autorenduos Maj Sjöwahl und Per Wahlöö.

Wie in den vorherigen Romanen „Misterioso“, „Böses Blut“ und „Falsche Opfer“ zeigt Arne Dahl seine ganze schriftstellerische Klasse auch in dem neuen Roman „Tiefer Schmerz“. Dieser ist wieder ein äußerst dichter und spannender Roman, der auch mittels Action-geladenen Szenen die Spannung vorantreibt. Seinen großen Thrill bezieht aber dieser Roman aus dem wohl konstruierten Plot, in dem die A-Gruppe auf die Spur eines Instituts in Weimar kommt, das während der Nazizeit Experimente an KZ-Insassen durchführte, um die Ursachen und Wirkungen von Schmerz zu erforschen. Diese Spur führt aus der Vergangenheit in die Gegenwart und zur Entlarvung eines Ringes von Menschenhändlern. In „Tiefer Schmerz“ beleuchtet Arne Dahlauch die schuldhaften Verstrickungen des neutralen Schwedens während der Nazizeit. Es ist diese geschickte Montage von historischen Tatsachen, Fiktion und ihren politischen Dimensionen, die den Leser in ihren Bann zieht.

Wie auch schon bei den früheren Hörbüchern konnte der Verlag „Steinbach sprechende Bücher“ wieder den Schauspieler Tille Hagen als Sprecher verpflichten. Seine sonore Stimme macht über weite Strecken das Hörbuch zu einem Hörerlebnis. Einzig der zu ruhige, mit zu vielen Sprechpausen versehene Vortrag in den manchmal ungestümen und temporeichen Actionszenen erscheint unpassend. Das Hörbuch besteht aus 7 CDs und hat eine Spieldauer von 545 Minuten.

Datenbank:0.0006 Webservice:0.2268 Querverweise:0.0541 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.2832

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Fesselnd)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Arne Dahl:
Biographie von Arne Dahl
Misterioso
Böses Blut
Falsche Opfer
Rosenrot
Ungeschoren
Totenmesse
Bußestunde

Infos Steinbach sprechende Bücher:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Homepage Arne Dahl

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Schweden und Europa

Zeit:

Jahr 2000

Serie:

Paul Hjelm

Autor:

Dahl, Arne

Verlag:

Steinbach sprechende Bücher, Schwäbisch Hall

Erschienen:

Sep. 2005

Kritiker:

Claus Kerkhoff

ISBN:

3-886-98764-7

ISBN(13):

978-3-8869-876-1

EAN:

9783886987641

Typ:

Hörbuch

 

Arne Dahl

 

Arne Dahl ist das Pseudonym des schwedischen Romanautors Jan Arnald, geboren 1963, der für die schwedische Akademie arbeitet, die jährlich die Nobelpreise vergibt. Als Arne Dahl wurde er mit seinen Kriminalromanen um den Stockholmer Inspektor Paul Hjelm bekannt, und vom Publikum und von der Kritik begeistert aufgenommen [mehr]

 

Paul Hjelm

 

In dieser Serie werden Fälle der A-Gruppe der Stockholmer Polizei erzählt [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an