Online Rezensionen->Fantasy->Neuntöter  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Neuntöter

Wegert, Daniela

Rezension von Ulshra

Pierre, der Sohn der Prostituierten Johanna Mensen, wächst in einem lieblosen Haus auf. Seine Kindheit besteht darin, von seiner Mutter ignoriert zu werden und jeden Tag einen neuen "Vater" kennen zu lernen, die Freier seiner Mutter. Johanna sieht ihren Sohn schon von Geburt an als einen Teufelssohn, er hat an einer Hand nur vier Finger, genauso wie an einem Fuß vier Zehen. Es gibt nur eine Person ist seinem Kindesleben, die sich um ihn kümmert, dies ist Maria, sie wird zunächst nur nebenbei erwähnt - es handelt sich dabei lediglich um eine Person, die wohl die Rolle der Großmutter übernimmt. Sie ist die einzige Person, die Pierre das Gefühl gibt, geliebt zu werden. Seine Mutter hatte ihm nur die Brust gegeben, damit er mit dem Schreien aufhört, ansonsten hat sie sich nur mit ihren Freiern beschäftigt. Zu seinen einzigen Freunden zählt Pierre die Vögel, sie schenken ihm Gesang und sind zu fast jeder Jahreszeit in seiner Nähe, um ihm Gesellschaft zu leisten. Irgendwann, Pierre ist mittlerweile im Kleinkindalter, bekommt er einen richtigen Vater dazu, seine Mutter heiratet und sie ziehen in die Stadt. Pierre passt dies gar nicht, da sie vorher in einem Haus im Wald gewohnt haben und nun in der Stadt viel weniger Vögel sind, die ihm Gesellschaft leisten. Auch hat er in der neuen Wohnung kein Fenster in seinem Zimmer, wo er vielleicht welche beobachten kann. Das Schicksal lässt es zu, dass Pierre seinen Vater noch am ersten Abend in der Stadt verliert, da er von einigen Betrunkenen totgeschlagen wird. Dies macht ihm allerdings nichts aus, auch er hat Pierre keine Liebe geschenkt, sondern nur gesoffen und seinen Frust an ihm und seiner Mutter ausgelassen. Auch Maria stirbt nach einiger Zeit und so hat er keinerlei Bezugsperson mehr. Das einzige was ihm noch bleibt ist ein Buch über Vögel, das er von Maria geschenkt bekommen hat. Johanna widmet sich weiterhin ihrem alten Beruf, der Hurerei, und Pierre zieht sich an den Stadtrand zurück, wo er mittlerweile eine Stelle gefunden hat, an dem er seine gefiederten Freunde trifft. Als Pierre sieben Jahren alt wird, ist Johanna dazu gezwungen, ihn einzuschulen. Schon vom ersten Tag an wird er in der Schule verachtet und zum Außenseiter erklärt, da er bekanntlich der Sohn einer Hure ist. Einige Zeit später stirbt auch seine Mutter, vermutlich von einem perversen Freier hingerichtet. Doch etwas ist an dem ganzen Fall merkwürdig: im Rachen der Mutter wird eine Feder gefunden, die eines sehr seltenen Vogels, dem Neuntöter.

Passagen des Buches sind aus der Sicht von Pierre verfasst. Ein Beispiel dafür ist: "Und ich habe aus dem Zimmer nebenan sie singen hören, anders wie die Vögel draußen". So wird den Lesern auf wunderbare Weise die Sichtweise und der Blickwinkel des Kindes näher gebracht.

Das Buch lässt sich sehr gut lesen, und wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich es wohl auch an einem Tag geschafft gehabt.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.0720 Querverweise:0.0551 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.1295

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Daniela Wegert:
Biographie von Daniela Wegert

Infos Asaro:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Wegert, Daniela

Verlag:

Asaro, Ottersberg

Erschienen:

Jan. 2001

Kritiker:

Ulshra

ISBN:

3-934-62514-2

ISBN(13):

978-3-9346-251-3

EAN:

9783934625143

Typ:

Taschenbuch

 

Daniela Wegert

 

Daniela Wegert wurde 1971 in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)geboren und wuchs als Tochter eines Schweißers und einer Verkäuferin in der ehemaligen DDR auf. Schon früh widmete sie sich der Literatur und dem Schreiben.
[mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an