Online Rezensionen->DVD->A Chinese Ghost Story 1  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

A Chinese Ghost Story 1

Siu-tung, Ching (Regie); Cheung, Leslie; Wang, Joey; Ma, Wu

Rezension von Thomas Wagner
Aus der Reihe "Cine Magic Asia"

Den jungen Schuldeneintreiber Ling Choi Sin (Leslie Cheung) verschlägt es nach einer ausgeprägten Pechsträhne in eine alte Klosterruine, wo er die Nacht verbringen will. Dort trifft er zunächst auf Yin Chek Hsia (Wu Ma), einen in der Kunst des Kung Fu bewanderten Mönch, der ihm dringend rät, diesen Ort wieder zu verlassen. Doch Ling bleibt davon unbeeindruckt und in der Nacht begegnet ihm die geheimnisvolle schöne Lit Sin Seen (Joey Wang), in die er sich sofort verliebt.
Er ahnt jedoch noch nicht, daß es sich bei ihr um einen Geist handelt, daß sie im Auftrag eines Dämons Männer töten muß und außerdem dem Herrscher des Totenreichs als Braut versprochen ist. Es dauert nicht lang und Ling wird mit den übernatürlichen Mächten konfrontiert, wobei ihm Yin Chek Hsia mit seinen Kampfkünsten zur Seite steht...

Lange Zeit assoziierte man im Westen mit Kino made in Hongkong nur - von der Kritik meist ignorierte bzw. verrissene - Kung Fu-Produktionen im Stile der Shaw Brothers (deren Reiz man in unseren Gefilden ja übrigens auch erst mit runden zwei Jahrzehnten Verspätung entdeckte). Diese Sichtweise änderte sich erst Mitte der 80er Jahre, als sich in der damaligen britischen Kronkolonie eine neue Generation von Filmemachern etablierte, zu denen auch der Regisseur und Produzent Tsui Hark gehörte, der u. a. mit Peking Opera Blues internationale Erfolge erzielen konnte.
Übertroffen wurden diese jedoch noch von dem 1987 in der Regie von Ching Siu Tung gedrehtem und von Hark sorgfältig produziertem Geistermärchen A Chinese Ghost Story 1. Der Film fasziniert mit einer wahren Flut kunstvoller Bilder: Traumhaft romantische, verspielte Bildkompositionen wechseln sich mit irrwitzig rasanten Actionsszenen ab und Farben sind hier keine nebensächliche Selbstverständlichkeit, sondern werden zu lebendigen, eigenständigen Stilmitteln, ja zu einer eigenen Sprache. Abgerundet wird dieser Augenschmaus durch einen wunderbar kitschigen Soundtrack - denn was wäre Hongkong-Fantasykino ohne die dazugehörigen Songs? Und auch die Besetzung des Films überzeugt ohne Abstriche, vor allem das Zusammenspiel zwischen Joey Wang und Leslie Cheung. Für Hauptdarsteller Cheung (der 2003 tragischerweise durch Selbstmord aus dem Leben schied) bedeutete die Rolle des naiven Ling Choi Sin den Durchbruch und er wurde in den folgenden Jahren zu einem Superstar im asiatischen Raum. Cheung gelang es perfekt, den schüchternen Ling als glaubhafte Figur lebendig werden zu lassen; in seiner Darstellung schaffte er es, die Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Komik zu wahren, ohne seinen Part jemals in Klamaukuntiefen abgleiten zu lassen.

A Chinese Ghost Story 1 gilt heute zu Recht als Klassiker und Meilenstein des Hongkong-Kinos - ein zeitlos schöner Film, der den Betrachter auch heute noch verzaubert und als eine Art Quintessenz des asiatischen Fantasyfilms betrachtet werden kann.
Daß dieses Meisterwerk nun in der Cine Magic Asia-Reihe von e-m-s auf DVD erschien, ist Grund zur Freude und das Ergebnis ist keinesfalls entäuschend: Das Bild (Widescreen 1.78:1) erfreut mit Klarheit, Kontrastreichtum und schönen kräftigen Farben. Auch die Tonabmischung (DD 5.1, Deutsch und Kantonesisch, Untertitel vorhanden) ist sehr gelungen, wobei die deutsche Fassung in den Höhen noch etwas besser abschneidet. Der wirklich einzige Kritikpunkt - und Grund dafür, daß ich diesem Meisterwerk nicht die Höchstwertung verpasse - ist der magere Bonusteil, denn außer dem Originaltrailer wird leider nichts geboten.

Übrigens erschienen zeitglich auch die beiden Sequels A Chinese Ghost Story 2 und A Chinese Ghost Story 3 bei e-m-s, die zwar gute Unterhaltung bieten, qualitativ aber nicht im mindesten an Teil 1 heranreichen.

Datenbank:0.0010 Webservice:0.0834 Querverweise:0.0069 Infos:0.0013 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0001 Meinungen:0.0018 Rezi:0.0002 Kompett:0.0956

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Unterhaltsam)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

Ton:

(Gut)

Bild:

(Gut)

Menüs:

(Gut)

Ausstattung:

(Mies)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Infos Ching Siu-tung:
Biographie von Ching Siu-tung (Regie)

Infos EMS:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Homepage Ching Siu-tung

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Hongkong

Zeit:

1987

Serie:

Cine Magic Asia

Autor:

Siu-tung, Ching

Verlag:

EMS

Erschienen:

Feb. 2005

Kritiker:

Thomas Wagner

Typ:

DVD

 

Ching Siu-tung

  [mehr]
 

Werbung

  www.tividi.de
 
AMANGO - Kino per Post