Online Rezensionen->Anvilborn Booster  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Anvilborn Booster

Wizards of the Coast

Rezension von Thomas Pichler
Aus der Reihe "Dreamblade"

Bereits zum vierten Mal geht die Reise in die fantastische Traumwelt der Dreamscape, Anvilborn ist der Titel der dritten Erweiterung zu Dreamblade. Thematisch gibt’s dabei was wirklich Neues: Anvilborn werden jene Wesen genannt die daraus resultieren, dass die Maschinen in die Dreamscape eindringen.

Der Umfang des Sets ist wie bei Dreamblade gewohnt 60 Figuren, davon je 20 Common, Uncommon und Rare. Auch der Booster-Inhalt ist mit 4 Commons, 2 Uncommons und 1 Rare der gleiche wie üblich. Regeln sind nicht enthalten, lediglich ein Ergänzungsblatt zum Erweiterungsset, ein Dreamblade-Starter also empfehlenswert.

Die vier Aspects bekommen je 13 neue Figuren, von den Lineages sind Hiveling und Hellbred darunter mit je vier Figuren am stärksten vertreten. Doch was ist mit den anderen acht Figuren?

Die gehören den Anvilborn, leider ist aber keine Common darunter. Beim X-Zine haben wir Glück: in einem unserer Ansichts-Booster finden wir mit Mobile Command und Wicked Carriage gleich zwei der Maschinen-Kreaturen. Neben dem Fehlen eines Aspects haben sie noch eine zweite Eigenheit: Bereits zu Beginn der Spawn Phase jeder Runde folgen sie einem vorprogrammierten „Drive“ und bewegen sich so durch die Dreamscape. Das Mobile Command etwa verfolgt mit „Pursuit Drive“ die gegnerische Figur mit den höchsten Spawn-Kosten, in dem es sich jede Runde eine Zelle darauf zu bewegt; die Wicked Carriage wechselt per „Swap Drive“ die Position mit einer angrenzenden verbündeten Figur. Spielerisch machen diese und andere Drive-Regeln die Anvilborn natürlich recht anspruchsvoll: Ohne passende Planung können sie sich oder andere Figuren der eigenen Warband auch ziemlich ins Abseits manövrieren.

Natürlich bekommen auch die vier Aspects interessante Verstärkung. In unseren Boostern besonders auffällig ist der Elite Gladiator. Diese noch dazu häufige Valor-Figur sollte vor allem im Sealed- und Draft-Events ein echter Killer sein: „Bladestrike 6“ erlaubt ihm, beim Angriff sechs Würfel weniger zu werfen, dafür aber +6 Schaden zu machen und eine Blade zu generieren. Außerdem ist er ziemlich hart im nehmen und rechtfertigt so die hohen Spawn-Kosten (11+Valor). Generell ziemlich solide erscheinen die Fear-Figuren, während Madness in Punkto Spielstärke vielleicht etwas zu kurz kommt.

Auch im Bereich Spielmechaniken gibt es natürlich nicht nur die Anvilborn selbst als Neuerung. Interessant ist beispielsweise „Schackle“: Eine Kreatur mit dieser Fähigkeit darf, wenn sie im Kampf weichen muss („disrupted“), ein oder mehrer gegnerische Figuren ebenfalls aus der umkämpften Zelle vertrieben.

Von der Gestaltung der Figuren her ist das Set nach der in diesem Punkt eher schwachen Chrysotic Plague auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Zwar gibt es z.B. mit dem (auch spielerisch zu schwachen) Bladestrider immer noch echte Durchhänger, und der maschinengewehrschwingende Archangel Tommy hätte auch ein Gesicht vertragen können. Im Großen und Ganzen aber passen neben den Modellierungen diesmal auch die Bemalungen, einige Modelle wie das Mobile Command sind sogar echte Knaller.

Mit den Anvilborn kommt wirklich neuer Schwung in die Duelle um die Dreamscape, wobei die Maschinen auch einige der interessantesten Figuren des Sets bekommen. Gepaart mit einem insgesamt besseren Aussehen als das vorhergehende Set definitiv eine Empfehlung an Dreamblade-Fans!

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0879 Querverweise:0.0509 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1410

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich Pegasus

Mehr von Wizards of the Coast:
Jyhad
Vampire: The Eternal...et)
Kälteeinbruch: Schne...eck
Kälteeinbruch Booster
Stomp-A-Trons of Inv...ath
Kälteeinbruch: Jense...eck
Kälteeinbruch: Anstu...eck
Zeitspirale Edition
D&D Miniatures Game:...War
Star Wars Miniatures...Set
Chrysotic Plague Booster
Weltenchaos: Ixidors...eck
Weltenchaos: Verwirr...eck
Weltenchaos: Endlose...eck
Weltenchaos: Rituale...eck
Weltenchaos Booster
D&D Miniatures Game:...wed
Blick in die Zukunft...eck
Blick in die Zukunft...eck
Blick in die Zukunft...set
Blick in die Zukunft...eck
Blick in die Zukunft...eck
Zehnte Edition Booster
Zehnte Edition Einst...ack
Zehnte Edition Themendecks
D&D Miniatures Game:...low
Lorwyn: Weg der Elem...eck
Lorwyn: Boggart-Gela...eck
Lorwyn: Kithkin-Mili...eck
Lorwyn: Turnierpackung
Lorwyn: Jagende Elfe...eck
Lorwyn: Wasserwege d...eck
Lorwyn: Booster
Schattenmoor: Drang ...hen
Schattenmoor
Conflux: Bant marschiert
Conflux: Esper-Luftangriff
Conflux Booster
Conflux: Grixis´ sch...mee
Alara: Die Erneuerru...ack
Alara: Die Erneuerun...ter
Alara: Die Erneuerru...ack
Magic 2010 Intro-Packs
Magic 2010 Booster

Infos Wizards of the Coast:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Wizards of the Coast

 

Infos

 

Sprache:

Englisch

Ort:

Dreamscape

Serie:

Dreamblade

Autor:

Wizards of the Coast

Verlag:

Wizards of the Coast

Erschienen:

Apr. 2007

Kritiker:

Thomas Pichler

Typ:

Tabletop

 

Dreamblade

 

In der nahen Zukunft wagen sich sogenannte Dream Lords weit in die Tiefen der Dreamscape, dem kollektiven Unterbewusstsein der Menschheit. Dieser unendliche Quell der Ängste und Hoffnungen, die den Menschen ausmachen, erlaubt es den Dreamlords, das Schicksal der Menschheit zu beeinflussen.
[mehr]

 

Werbung

  OTTO Versand

 
Mephisto Magazin
 
Das grosse kostenlose Piraten-Online-Spiel