alle  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Franke, Herbert W.


Geborene wurde Herbert W. Franke im Jahr 1927 in Wien, Österreich. 1945-1951 studierte er an der Universität von Wien die Fächer Physik, Mathematik und Philosophie. Nach seinem Umzug nach Deutschland arbeitete er fünf Jahre in der Industrie, später als freier Mitarbeiter. Ab 1956 beschäftigte er sich in Lehraufträgen mit elektronische Graphik, rationaler Ästhetik und experimenteller Fotographie, ab mit 1969 Computerkunst an der Akademie der Bildenden Künste in München.
Als Autor verfasste er 40 Bücher, neben wissenschaftlicher Literatur vor allen Science-Fiction-Romane und -geschichten. Zu seinen bekanntesten gehören: Ypsilon minus; Zarathustra kehrt zurück; Sirius Transit; Zone Null; Einsteins Erben; Schule für Übermenschen; Paradies 3000; keine Spur von Leben.
1980 wurde Herbert W. Franke Mitglied des deutschen PEN-Clubs und Professor.

Cover

Info

Shopping

Flucht zum Mars
von Herbert W. Franke

„Fort Boyard“ auf dem Mars. Da brechen ein paar abenteuerlustige junge Leute auf, auf dem Mars einen sagenhaften Schatz der Chinesen zu heben...[mehr]

Auf der Spur des Engels
von Herbert W. Franke
kauf mich amazon

Im Jahr 2228 werden immer mehr Bereiche des privaten und ffentlichen Lebens von knstlichen Intelligenzen und Maschinen kontrolliert und zum Wohl der Menschheit eingeschrnkt. Am Internationalen Gerichtshof ist man dazu bergegangen dass nicht mehr menschliche Richter ber Schuld und Unschuld......[mehr]

Cyber City Süd
von Herbert W. Franke
kauf mich amazon

Frits Barbach ist ein Experte darin, Wasser aufzuspüren und zu erschließen. Mitten in der Wüste ist er unterwegs, als das Land von dem Atlantischen Bündnis wegen vorsätzlicher verbotener Forschung militärisch besetzt - befreit wird...[mehr]

Sphinx_2
von Herbert W. Franke
kauf mich amazon

Gareth ist ein Wissenschaftler in der UnoSta der Union freier Stadtstaaten der berdachten Kuppelstdte die sich von ihren frheren Staaten losgesagt haben die sich mittlerweile zur Allianz freier Nationen zusammenschlossen. Sein geordnetes und bequemes Leben gert aus den Fugen als......[mehr]

Einsteins Erben
von Herbert W. Franke

Neben den Romanen Ypsilon minus und Zone Null finden sich in der vorliegenden Anthologie folgende Kurzgeschichten Herbert W. Frankes br brEinsteins Erben brProgramm ETHIC brExpedition brGeweckte Vergangenheit brAsyl brZentrale der Welt brWir wollen Darius Mller......[mehr]

Spiegel der Gedanken
von Herbert W. Franke

Mit 65 Kurzgeschichten entzndet Franke ein wahres Feuerwerk der Phantasie. Meist nur wenige Seiten lang immer mit ein paar kurzen einleitenden Stzen vorgestellt spiegeln die Geschichten Frankes Gedanken an die Zukunft wieder in der er zum wichtigsten Thema die Mensch-Maschine-Beziehung......[mehr]

Hiobs Stern
von Herbert W. Franke

Den Grenzen des Wachstums der Erde entronnen eine Menschheit der interstellaren Raumfahrt mchtig und nun die Galaxis berflutend ohne Rcksicht auf die Natur Planeten besetzend besiedelnd Fauna und Flora den eigenen Bedrfnissen anpassend. Nur einer stellt sich gegen die herrschende......[mehr]

Planet der Verlorenen
von Herbert W. Franke

Der Klappentext des vorliegenden Buches verspricht einen der ungewöhnlichsten Romane Frankes. Und tatsächlich, wer nun eine auf inhaltlich hohem Niveau stehende SF-Geschichte erwartet hat, die sich zudem mit dem Spannungsfeld Mensch und Technik beschäftigt, wird weitestgehend enttäuscht sein...[mehr]

Der Atem der Sonne
von Herbert W. Franke

19 Kurzgeschichten teilweise nur zwei bis drei Seiten lang sind in dieser Anthologie gebndelt. Aber nicht nur die mit dem Kurd-Lawitzpreis 1984 geadelte Kurzgeschichte der Atem der Sonne ist Franke auergewhnlich gut gelungen die Sammlung hat noch eine Reihe weiterer unbedingt......[mehr]

Die Kälte des Weltraums
von Herbert W. Franke

200 Jahre nach einem Krieg, der die Erde als Eisplaneten zurückgelassen hat, werden vier Menschen aus ihrem Kälteschlaf geweckt. Sie befinden sich auf einer Mondstation und werden von den Überlebenden als Verursacher des Untergangs angeklagt...[mehr]

Tod eines Unsterblichen
von Herbert W. Franke

Leider verspricht der paradox anmutende Titel des Romans mehr als der Inhalt hält. Franke schickt seinen Helden, den Neurologen Arvid, auf einen von einer obskuren Diplomatenclique beherrschten Planeten...[mehr]

Der grüne Komet
von Herbert W. Franke

In der 2. überarbeiteten Auflage seiner Anthologie aus dem Jahre 1964 vermittelt der Autor mit 65 Kurzgeschichten einen beeindruckenden Überblick auf seine lebhafte Fantasie...[mehr]

Transpluto
von Herbert W. Franke

"Transpluto" ist ein seltsamer Roman, vielleicht ist Transpluto auch eine Überdosis LSD, eine Huxleysche Pforte der Wahrnehmung, man wird nicht so richtig schlau daraus. Die sonst üblichen Erwartungen des Franke-Freundes werden diesmal nicht erfüllt...[mehr]

Paradies 3000
von Herbert W. Franke
kauf mich amazon

Diese Anthologie enthlt folgende Kurzgeschichten brParadies 3000 brDer Hlle entronnen brEndwert Null brAm Rande des Nebelstroms brDie Geschichte der Berry Winterstein brDas rosarote Universum brVerhandlung brFerngelenkt brRaumfieber brKursnderung brAufstand......[mehr]

Schule für Übermenschen
von Herbert W. Franke

“Schule für Übermenschen” strengt an. Frankes Schreibstil der Stakkatosätze, die komplexe Thematik und zwei parallele, scheinbar isolierte Handlungsebenen machen es dem Leser nicht einfach, den Text zu erschließen...[mehr]

Zone Null
von Herbert W. Franke
kauf mich amazon

Eine Handvoll Soldaten jeder auf seinem Gebiet ein absoluter Spezialist alle aufeinander optimal abgestimmt in ihren Fhigkeiten in ihrer Psychologie eine harmonierende Gruppe organisiert wie ein Uhrwerk przise zuverlssig keine Schwchen und geschtzt durch Militr. Diese Gruppe hat......[mehr]

Ypsilon minus
von Herbert W. Franke

Sämtliche physischen und psychischen Eigenschaften der Bevölkerung sind in Datenbanken erfasst. Durch lückenlose Observation von Verhaltensweisen, verborgene Tests und spezielle Prüfungen wachsen die Datensätze...[mehr]

Der Elfenbeinturm
von Herbert W. Franke

Die überbevölkerte Welt wird vom OMNIVAC, einem Supercomputer, regiert. Obwohl es materiell an nichts mangelt, sind nicht alle zufrieden mit dieser Regierungsform, denn sie ist äußerst restriktiv...[mehr]

Das Gedankennetz
von Herbert W. Franke

Wissenschaftler finden auf einem fremden Planeten ein eingemachtes offensichtlich aber lebendes Gehirn und begehen den Fehler das Organ an den Zentralrechner ihres Raumschiffes anzuschlieen. Prompt ergreift die innewohnende Intelligenz die Kontrolle ber die Steuerung und zwingt die Besatzung......[mehr]

Die Stahlwüste
von Herbert W. Franke

Nordamerika hat sich von einem globalen Atomkrieg schneller erholt als Europa. Nur die Stahlwüsten, die zerstörten Städte neben den neu aufgebauten, sind stumme Zeugen des vergangenen Desasters...[mehr]

Die Glasfalle
von Herbert W. Franke

Abel ist Soldat in tglichem unbarmherzigen Drill gedemtigt depersonalisiert und einer permanenten Gehirnwsche unterzogen. Wie seine Kameraden nimmt er sein Schicksal ergeben und sogar mit Erfllung und Befriedigung hin bis er einmal seine tgliche Tablettenration Sedativa ausfallen lsst......[mehr]

Der Orchideenkäfig
von Herbert W. Franke

Don, Al und Kat erkunden einen fremden Planeten. Im Wettstreit mit einer anderen Expeditionsgruppe versuchen sie, die in einer scheinbar toten Stadt vermuteten Überreste intelligenten Lebens zuerst zu entdecken...[mehr]


Druckerfreundliche Version  Zurueck

DB-Abfrage:0.0002

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an