Online Rezensionen->alle->Star Wars 7: Showdown auf dem Schmugglermond  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Star Wars 7: Showdown auf dem Schmugglermond

Aaron, Jason

Rezension von Arielen
Aus der Reihe "Star Wars"

Mit der siebten Ausgabe der „Star Wars“-Heftserie kehrt man zurück zu den Helden der klassischen Trilogie, die allerdings an unterschiedlichen Orten aktiv werden und sich vermutlich am Ende dem „Showdown auf dem Schmugglermond“ stellen müssen.

Auf der Suche nach einem neuen Stützpunkt für die Rebellen verkürzt sich Luke Skywalker den langen Flug, indem er das Tagebuch von Obi Wan Kenobi studiert und dabei einige interessante Dinge über dessen und seine eigene Vergangenheit erfährt. Denn gerade in den Zeiten einer großen Dürre, damals, als er noch ein kleines Kind war, wird ausgerechnet er zur Inspiration und Kraftquelle für den alten Jedi.
Derweil stehen Han und Leia, die eigentlich gehofft haben, dem Imperium entkommen zu können, plötzlich einer Frau mit einer Waffe gegenüber, die behauptet, die Frau des charmanten Schmugglers zu sein.
Leia ist empört und zweifelt die Glaubwürdigkeit und die Treue ihres Begleiters an, als die Dame sich auch noch als Kopfgeldjägerin entpuppt. Aber schwingt dabei nicht vielleicht auch ein Hauch Eifersucht mit, den sie sich irgendwie nicht eingestehen will?

Man muss es den neuen Autoren und Künstlern lassen – die Geschichten, die sie entwickeln passen ohne Zweifel sehr gut in das neu gestartete Universum und schreiben damit die Entwicklung der Figuren genau so fort, wie man es von ihnen erwartet.
Aber das ist auch der Punkt, der die Episoden zu glatt gebügelt erscheinen lässt, zu vertraut in dem, was dort gerade passiert. Denn natürlich wird auch darauf geachtet, dass gerade die aus den Filmen bekannten Figuren nicht mehr Facetten erhalten als nötig, um nichts vorweg zu nehmen.
Immerhin liest sich das Geplänkel zwischen Han und Leia sehr unterhaltsam, spiegelt schon ein wenig das Verhältnis der beiden wieder, das man aus „Das Imperium schlägt zurück kennt.
Ansonsten gibt es aber den gewohnten Mix aus Action und Kämpfen, Problemen mit dem Imperium und Einblicken in die Vergangenheit der Figuren, die aber deren Charakter und seine Handlungsweise in der Gegenwart nicht beeinflussen können.

„Showdown auf dem Schmugglermond“ verbindet eine nette Geschichte um Obi-Wan Kenobi während seines Exils auf Tatooine mit der erneut sehr actionreichen Suche nach einer neuen Zuflucht für die Rebellen, bei der vor allem Han Solo auf amüsante Art und Weise ein paar Federn lassen muss.

ERschienen Februar 2016

Datenbank:0.0006 Webservice:0.0000 Querverweise:0.0020 Infos:0.0004 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0006 Rezi:0.0001 Kompett:0.0041

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Mehr von Jason Aaron:
Star Wars 2: Skywalk...# 2

Infos Paninicomics:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Star Wars

Autor:

Aaron, Jason

Verlag:

Paninicomics, Stuttgart

Erschienen:

Dez. 2015

Kritiker:

Arielen

Typ:

Softcover

 

Star Wars

 

Star Wars – Die erste Filmtrilogie (Episode 4-6)

1977 kam ein Film in die Kinos, dessen Siegeszug durch die Filmgeschichte für die Macher völlig unerwartet folgte. Der Film hieß "Star Wars", oder auf deutsch "Krieg der Sterne".
[mehr]

 

Werbung

  Comics bei AMAZON.de
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an